News

Videobeweis: Schalkes Churlinov jubelt gegen Island zu früh

Skopje. 
Schalkes Darko Churlinov steht nach dem 3:1-Sieg in Skopje über Island mit Nordmazedonien in den Play-offs zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022.

Darko Churlinov, den Fußball-Zweitligist FC Schalke 04 bis zum Saisonende vom Bundesligisten VfB Stuttgart ausgeliehen hat, darf weiterhin von der Weltmeisterschaft 2022 in Katar träumen. Am letzten Spieltag der Qualifikations-Gruppe J, die Deutschland schon frühzeitig für sich entschieden hatte, sicherten sich Darko Churlinov und Nordmazedonien dank ihres 3:1-Sieges über Island den zweiten Tabellenplatz.

Der 21-jährige Darko Churlinov stand am Sonntag in der Toše-Proeski-Arena in seiner Geburtsstadt Skopje in der Startelf Nordmazedoniens und durfte schon in der siebten Minute zum ersten Mal jubeln. Ezgjan Alioski gelang die 1:0-Führung. Und fast hätte sich der Schalker in der 40. Minute selbst in die Torschützenliste eingetragen. Sein Treffer wurde jedoch nach Videobeweis wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

Play-offs im Frühjahr 2022 mit zwölf Mannschaften

Nachdem Jón Dagur Þorsteinsson für Island in der 54. Minute ausgeglichen hatte, beseitigte Elif Elmas vom Serie-A-Spitzenreiter SSC Neapel mit einem Doppelpack in der 65. und 87. Minute alle Zweifel daran, dass das Team des 50-jährigen Trainers Blagoja Milevski in die Play-offs einziehen wird. Den Schlusspunkt setzten die Nordmazedonier in Überzahl, nachdem Ísak Bergmann Jóhannesson in der 79. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Und den einen Punkt schlechter platzierten Rumänen half auch ihr paralleler 2:0 (1:0)-Erfolg in Liechtenstein nicht.

Während Deutschland als souveräner Sieger der Gruppe J bereits das Ticket nach Katar sicher hat, muss Nordmazedonien, das als einziges Team in dieser Qualifikation gegen die DFB-Auswahl gewonnen hat (2:1), für seine erste eigenständige WM-Teilnahme im kommenden Frühjahr (24./25. und 28./29. März) in den Play-offs mit den zehn Gruppenzweiten und zwei besten Gruppensiegern der Nations League im Nachsitzen um ein WM-Ticket kämpfen. (AHa)



Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt’s hier: Schalke 04


Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close