News

NTT DATA Business Solutions wird Partner beim Forschungsprojekt zur Klimaneutralität

Bielefeld (ots) – Treibhausgase in der Industrie zu verringern – dieses Ziel verfolgt das Projekt “Climate neutral Business in Ostwestfalen-Lippe” – kurz local weather bOWL. Ein Monitoring- und Assistenzsystem ordnet Emissionen dem Verursacher zu und schlägt Vermeidungs- und Optimierungsmaßnahmen vor. NTT DATA Business Solutions entwickelt dieses System zusammen mit Experten aus Industrie und Forschung.

Zwei Schwerpunkte hat das Forschungsprojekt local weather bOWL: Im ersten Schritt entwickeln die Projektpartner ein Trackingsystem, das den Treibhausgas-Ausstoß in der Produktion entlang der gesamten Wertschöpfungskette erfasst. Im zweiten Schritt erstellen sie ein intelligentes Assistenzsystem, das die Emissionen den hergestellten Produkten verursachungsgerecht zuordnet, aus diesem Ergebnis Effizienzpotenziale ableitet und schließlich aufzeigt, wo und wie sich ein Schadstoffausstoß vermeiden lässt.

“Gemeinsam mit namhaften Partnern und Forschungseinrichtungen der Region engagieren wir uns in Initiativen und Forschungsprojekten für nachhaltige und praxisgerechte Lösungen zum Klimaschutz. Das kontinuierliche Engagement für und Investitionen in Nachhaltigkeit sind bereits heute ein fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie”, unterstreicht Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender der NTT DATA Business Solutions AG (https://nttdata-solutions.com/de/).

Neben NTT DATA Business Solutions entwickeln namhafte Partner aus Industrie und Forschung das neue Assistenzsystem. Zu den Hauptpartnern gehören der auf die nahrungsmittelverarbeitende Industrie sowie angrenzende Branchen spezialisierte Systemanbieter GEA (https://www.gea.com/de/firm/index.jsp), der Hausgerätehersteller Miele (https://www.miele.de/) und das auf Elektronik und Automatisierung fokussierte Unternehmen Phoenix Contact (https://www.phoenixcontact.com/de-de/). Assoziierte Partner sind das Analyse- und Beratungsunternehmen für Klimaneutralität Prognos, der Automotive- und Maschinenbau-Spezialist BENTELER und der Landmaschinenhersteller CLAAS. Aus der Forschung beteiligen sich als Hauptpartner die Universitäten Paderborn (https://www.uni-paderborn.de/) und Bielefeld (https://www.uni-bielefeld.de/).

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der beiden Fachgebiete Energiesystemtechnik (EST) sowie Information Science der Universität Paderborn, die gemeinsam im SICP – Software program Innovation Campus Paderborn interdisziplinär forschen, steuern Know-how in Sachen Energieeffizienz und Ökobilanzierung bei und entwickeln wissensbasierte Systeme und Analyseverfahren. Daneben befasst sich die Fachgruppe für Leichtbau im Automobil (LiA), ebenfalls Universität Paderborn, innerhalb des Verbundprojektes mit dem Thema Produktionstechnik. Forscherinnen und Forscher der Universität Bielefeld gewährleisten den sicheren Datenaustausch über die Unternehmensgrenzen hinweg.

“Klimaneutralität in Unternehmen kann nur durch die reelle Vermeidung und nicht durch Kompensation von Treibhausgasen erfolgen. Kenntnisse über die Treibhausgasemissionen entlang der Wertschöpfungskette in Kombination mit dem Aufzeigen möglicher Vermeidungsoptionen bilden die Grundlage für zielführende, ganzheitliche Lösungsansätze, Dafür bedarf es interdisziplinäre Teams, die die Produktionsprozesse verstehen, daraus Effizienzansätze ableiten und dieses Wissen in übergeordnete Geschäftsprozesse einfließen lassen können”, erläutert Prof. Dr. Henning Meschede (https://www.uni-paderborn.de/individual/86954), Professor für Energiesystemtechnik an der Fakultät für Informatik, Elektrotechnik und Mathematik der Universität Paderborn.

Durch die enge Partnerschaft der NTT DATA Business Solutions, einem der weltweit erfolgreichsten SAP-Beratungshäuser im Mittelstand, können die Spezialisten der NTT DATA Business Solutions auch die SAP-Lösungen rund um SAP Cloud for Sustainable Enterprises einsetzen und funktional ergänzen.

“Emissionen aus Treibhausgasen fallen entlang der gesamten Wertschöpfungskette an”, berichtet Waliulloah Ali, Head des Heart of Excellence Shopper Merchandise bei NTT DATA Business Solutions. “Ein produktbasierter Fußabdruck der Treibhausgase gibt Unternehmen Aufschluss über die eigenen Emissionen und weist zudem Zielwerte für das Carbon Controlling und das Produktdesign aus. Das Assistenzsystem schlägt konkrete Optimierungsmaßnahmen vor.”

Projekthintergrund

Das Projekt local weather bOWL startete am 1. April 2022, ist auf drei Jahre angelegt und umfasst ein Gesamtvolumen von 3,16 Millionen Euro, davon werden 1,86 Millionen vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert, unterstützt vom Spitzencluster it is OWL. Im ersten Schritt definieren die Projektpartner die Spezifikationen für das unternehmerische Klimamanagement, die Vorgaben für das Carbon Footprint Monitoring und die Anforderungen an die Datenerfassung und die Datensicherheit. In den Folgeschritten entwickeln sie daraus Arbeitspakete, etwa Strategien für eine klimaneutrale Produktion, ein produktbezogenes Carbon Footprint Monitoring und ein Assistenzsystem zur Treibhausgas -Reduzierung. In einem fundierten Proof of Idea und in mehreren Testszenarien werden schließlich die Ergebnisse in die Praxis umgesetzt.

Über NTT DATA Business Solutions

NTT DATA Business Solutions (https://nttdata-solutions.com/de/) entwirft, implementiert, verwaltet und erweitert SAP-Lösungen kontinuierlich, damit Unternehmen und deren Mitarbeiter sie optimum nutzen können. Dabei greift NTT DATA Business Solutions auf ein herausragendes Know-how für SAP-Lösungen zurück, um das Business seiner Kunden mit den neuesten Technologien zu verknüpfen. Als Teil der NTT DATA Gruppe, globaler strategischer Partner der SAP und mit engen Beziehungen zu anderen Partnern bietet NTT DATA Business Solutions Kunden und Interessenten Zugang zu innovativen Lösungen und Entwicklungen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zu Innovationen und zum langfristigen Geschäftserfolg. NTT DATA Business Solutions beschäftigt mehr als 12.000 Menschen in 31 Ländern.

Pressekontakt:

Head of Company Communications Silvia Dicke NTT DATA Business Solutions AG Königsbreede 1 33605 Bielefeld, Germany T: +49 (0) 521 / 9 14 48 107 E-mail: silvia.dicke@nttdata.com

Authentic-Content material von: NTT DATA Business Solutions AG, übermittelt durch information aktuell

Presseportal-Newsroom: information aktuell GmbH

Supply hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.

close