News

Neue “Siege der Medizin”-Podcast-Folge zum Welt-Aids-Tag: “Die Patienten sind eigentlich keine Patienten mehr”

Baierbrunn (ots) – Kurz vor dem 1988 von der WHO ins Leben gerufenen Welt-Aids-Tag am 1. Dezember beschäftigt sich die neue Folge des Podcasts “Siege der Medizin” der Apotheken Umschau mit der noch relativ jungen Geschichte von HIV und Aids. Vor genau 40 Jahren wurde in den USA ein unbekanntes Krankheitsbild entdeckt, das man später als Aids bezeichnete (Acquired Immune Deficiency Syndrome, also erworbene Immunschwächekrankheit) – seitdem hat sich extrem viel getan. Schauspieler Ulrich Noethen und der Experte Dr. Gunnar Urban klären im Hörspiel-Stil auf über eine Krankheit, die in Europa mittlerweile zwar effektiv behandelbar ist; doch Stigmatisierung ist nach wie vor ein häufiges Problem.

“Ich würde jeder und jedem meiner Patient:innen wünschen, dass er oder sie – ohne Sorge, blöd angeguckt zu werden – einfach sagen kann: ‘Ja, ich habe diese Infektion'”. Doch so weit ist es noch nicht, sagt Dr. Gunnar Urban, der in Berlin in einer Schwerpunktpraxis für HIV, Aids, Infektiologie und sexuell übertragbare Erkrankungen arbeitet. Denn die Stigmatisierung von HIV-positiven Menschen spielt auch heute, 40 Jahre nach der Entdeckung der Krankheit, noch eine große Rolle – obwohl wir inzwischen so viel mehr über sie wissen. “Schwulenseuche” hieß es Anfang der 80er Jahre; die Menschen waren unsicher, was die Übertragungswege betrifft. Und das bekommen auch die Podcast-Fans am eigenen Leib zu spüren: Ulrich Noethen nimmt die Hörer:innen mit auf eine Taxifahrt in den 90er Jahren. Als der Fahrer erfährt, dass sein Gast HIV-positiv ist, möchte er dessen 20 Mark-Schein nicht einmal berühren!

Auch die Medikamente waren damals noch nicht ausgereift: Sie hatten erhebliche Nebenwirkungen und waren – wegen der Resistenzentwicklung des Virus – nach kurzer Zeit nicht mehr wirksam. Doch ihre Entwicklung schritt schnell voran, der Durchbruch: antiretrovirale Proteaseinhibitoren, die Ende der 90er Jahre auf den Markt kamen. “Plötzlich waren Menschen in der Lage, mit HIV zu leben”, sagt Dr. Urban. Ein riesiger Fortschritt, denn an den Folgen von AIDS sind seit Anbeginn der Epidemie schätzungsweise 36,3 Millionen Menschen gestorben. In Entwicklungsländern ist der Tod oft noch unausweichlich. Knapp 700.000 Menschen verstarben weltweit 2019 an AIDS, 37,7 Millionen lebten 2020 mit einer HIV-Infektion.

Heute sind die Übertragungswege bekannt und die Therapien effektiv – eine Tablette enthält alle notwendigen Substanzen und entfaltet dann, so Dr. Urban, “eine hoch aktive antivirale Wirkung”. Mittlerweile können sogar Kurzzeit-Therapien nach einer potenziellen Ansteckung eine Infektion verhindern, und auch prophylaktische Maßnahmen sind möglich – etwa bei Paaren, in denen ein Partner HIV-positiv ist und der/die andere negativ.

“Das ist wahnsinnig, was da möglich ist und wir können die wirklich schwere Infektionserkrankung, die unweigerlich ohne Therapie zum Tod führt, heutzutage so effektiv behandeln, dass die Patienten eigentlich keine Patienten mehr sind.” Zumindest in Europa – im Podcast reisen die Hörer:innen auch nach Afrika und erfahren, welche Probleme es dort gibt. Und warum es in diesen Regionen oft gar nicht nur an den richtigen Medikamenten fehlt – sondern an noch sehr viel mehr.

“Siege der Medizin” auf einen Blick

Der Podcast dreht sich um die größten medizinischen Errungenschaften – spannend und plastisch erzählt von Schauspieler Ulrich Noethen. Neben Expert:innen lässt Noethen die Geschichte selbst zu Wort kommen und nimmt die Hörer:innen mit auf eine Zeitreise in die jeweiligen Situationen und Orte der medizinhistorischen Meilensteine. Mit hörspielartigen Dialogen, Expertenstimmen sowie einem herausragenden, sparsam eingesetzten Sounddesign aus Musik und reduzierten Geräuscheffekten verbindet der Podcast Informationsvermittlung mit Gänsehaut beim Zuhören und macht aus Medizingeschichte ein besonderes Hörerlebnis. Das kommt bei den Hörer:innen an: Mit bislang 157.300 Abrufen und einer Top-Platzierung in den Apple-Charts der Gesundheitspodcasts (Stand 24.10.: Platz 15) und den Spotify-Podcastcharts Gesundheit (Stand 24.10.: Platz 27) gehört das Format zu den Publikumslieblingen.

“Siege der Medizin” kommt alle vierzehn Tage neu von gesundheit-hören.de, dem Audio-Angebot der Apotheken Umschau. Kostenlos abrufbar ist “Siege der Medizin” auch überall sonst, wo es Podcasts gibt, z.B. bei Spotify (https://open.spotify.com/show/2H0Y5CsWjStm705n0Wg3c3) oder Apple Podcasts (https://podcasts.apple.com/de/podcast/siege-der-medizin-der-medizinhistorische-podcast/id1585618787).

Zum Video-Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=6HaUuN0YzRQ

Die kommenden Themen und Termine

Folge 7 (8.12.) Chemotherapie

Folge 8 (22.12.) Antibabypille

Pressekontakt:

Gudrun Kreutner Leitung Unternehmenskommunikation Katharina Neff-Neudert Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: 089/744 33-360 E-Mail: presse@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de https://www.facebook.com/wortundbildverlag

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close