News

„Klein gegen Groß“: So lief Finjas Duell gegen Heino Ferch

Duisburg. 
Finja Dickmann (10) aus Duisburg-Rheinhausen hat in der Show „Klein gegen Groß“ den Schauspieler Heino Ferch herausgefordert. So lief das Duell.

Finja Dickmann (10) aus Duisburg-Rheinhausen hat das Duell gegen Heino Ferch (58) in der TV-Show „Klein gegen Groß“ im Ersten knapp verloren. Die Zehnjährige wollte in der am Samstag ausgestrahlten Sendung in einer Minute mehr „Liegestütz-Planks“ schaffen als der Schauspieler, sich in der Zeit also so oft wie möglich aus dem Liege- in den Unterarmstütz begeben und dann wieder hoch in den Liegestütz stemmen.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Ferch, auch schon als Bodenturner in der 2. Bundesliga aktiv, erwies sich dabei als der erwartet harte Gegner. Er lag am Ende mit 45 gegenüber 34 „Planks“ von Finja vorne. Die Zehnjährige war vor dem Duell „total aufgeregt“ und über den Ausgang „gar nicht so enttäuscht“, so die Schülerin des Krupp-Gymnasiums, die in der von Kai Pflaume moderierten Show ein MacBook geschenkt bekam.

„Klein gegen Groß“: Duisburgerin (10) in TV-Show mit vielen prominenten Gästen

Neben Finja forderten weitere Talente prominente Gäste heraus. Mit dabei waren neben Ferch unter anderem die Comedy-Stars Martina Hill und Kurt Krömer sowie Schlagerkönigin Helene Fischer. „Es war eine tolle Erfahrung und ich möchte später mal vor oder hinter der Kamera arbeiten“, sagt die Duisburgerin.


Nun bereitet sich die Zehnjährige, die beim OSC Rheinhausen Tanzen als Leistungssport betreibt, aber erst einmal auf auf die Landes- und Deutschen Meisterschaften Anfang 2022 vor.



Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt’s hier: Duisburg


Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close