News

Keine Maskenpflicht an Schulen – für GEW „verantwortungslos“

Duisburg. 
Das Schulministerium NRW beendet die Maskenpflicht im Schulunterricht. Das sagt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Duisburg.

Die Maskenpflicht an Schulen in NRW wird ab Dienstag, 2. November aufgehoben. Das hat das Schulministerium am Donnerstag mitgeteilt. Die Maskenpflicht soll für alle Jahrgänge am Sitzplatz im Unterricht entfallen.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Für Rüdiger Wüllner von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft kam die Mitteilung aus dem Schulministerium „wieder mal dramatisch spät“, wenn auch einen Tag früher als die im Sommer vielfach beklagten Freitags- und Wochenend-Mails des Ministeriums.

Aus Lehrer- und Gewerkschaftersicht hatte er kurz vor Bekanntwerden der Entscheidung am Donnerstagmorgen nur appelliert: „Lasst es, wie es ist!“


Die Inzidenz bei den Fünf- bis 14-Jährigen habe sich binnen eines Tages etwa verdoppelt. „Es wäre das falsche Signal, angesichts dieser Werte die Regeln zu lockern“, sagt Wüllner. Und er wird noch deutlicher: „Es wäre verantwortungslos und würde die Probleme in Duisburg ignorieren.“


Die meisten Neuinfektionen gibt es in Duisburg aktuell laut Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) wieder in den drei Altersgruppen 10 bis 14 Jahre (7-Tage-Inzidenz, Stand Donnerstagmorgen: 193,3), 5 bis 9 Jahre (128,3) und 15 bis 19 (129,0).

Kritik von Schulleitern am Vorgehen

Schon vor den Herbstferien hatten Schulleiter sich sorgenvoll geäußert, unter anderem mit Blick auf die (noch) nicht geimpften Kinder sowie auf chronisch kranke Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, die womöglich nicht mehr zur Schule kommen könnten.

Kritisiert wurde auch, dass nach den Herbstferien und der damit einhergehenden Reisetätigkeit nicht wie zuvor zwei Wochen abgewartet wird, um das Infektionsgeschehen zu beobachten.

Wir aktualisieren diesen Bericht, wenn die Entscheidung des Ministeriums kommuniziert wurde.


Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt’s hier: Duisburg


Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close