News

ESC-Liveblog: Ukraine klarer Favorit ++ Buhrufe bei Generalprobe

Turin. 
Die Ukraine hat ihre Favoritenrolle beim Eurovision Music Contest 2022 kurz vor dem Finale ausgebaut. Lesen Sie alles im ESC-Liveblog.

  • Der 66. Eurovision Music Contest findet heute in Turin statt
  • Ab 21 Uhr wird das Spektakel reside übertragen
  • Kurz vor dem Finale ist die Ukraine in den Wettbüros auf Platz 1
  • Bei der Generalprobe am Nachmittag gab es Buhrufe

Endlich ist es wieder soweit: Am heutigen Samstag treten 25 Länder beim Eurovision Music Contest 2022 an. Nach dem Sieg der italinieschen Band Måneskin findet das Musik-Spektakel in diesem Jahr in Turin statt. Auch Deutschland ist dabei und schickt den Sänger Malik Harris ins Rennen.

Welcher Act tischt in gewohnter ESC-Manier einem schrillen Beitrag auf? Wer kann überzeugen, wer floppt? Und was passiert eigentlich hinter den Kulissen des Eurovision Music Contest? Unsere Korrespondenten Marc Schulte und Martin Schmidtner sind reside in Turin vor Ort und fangen die einzigartige Stimmung ein. Verfolgen Sie alle Entwicklungen des ESC in unserem Liveblog.

ESC-Information von Samstag, 14. Mai: Vor dem PalaOlimpico sammeln sich die Followers

19.55 Uhr: Das ESC-Finale startet um 21 Uhr und die Zuschauerinnen und Zuschauern sammeln sich vor dem PalaOlimpico, in dem das Musikevent ausgetragen wird.



Aus der armenischen Diaspora in Frankreich. Dieser Fan fuhr letztes Jahr in dem Kostüm nach Rotterdam, um auf die Absenz Armeniens wegen Berg-Karabach aufmerksam zu machen. Da hat er beschlossen, es immer als Kostüm zu nehmen – soviel zum Thema unpolitischer ESC:

Siegesgewisse Followers aus Brüssel:

Diese drei Frauen sind aus dem schwedischen Karlstad und nennen sich Hardcore-Followers. Sie sind schon die ganze Woche da:

Unschwer zu erkennen: Dreimal ESC-Teilnehmer Sheldon aus Down Beneath:

Katrin aus Berlin mit dem Belgier Filip. Sie können intestine gemeinsam beide Länder unterstützen. Katrin sieht jedoch schwarz für das deutsche Ergebnis, Filip hofft auf einen etwas besseren Platz für Belgien:

From outer area (oder aus dem Vereinigten Königreich):

In Skandinavien ist der ESC ein Familienevent. Der Herr in der Mitte magazine lieber Großmütter als Bananen, sagt er, und drückt seine Frau!

Followers machen sich auf dem Weg zum Finale

18.39 Uhr: Im italienischen Turin machen sich die ersten Followers auf dem Weg zum Finale des Eurovision Music Contest.

Auch die Familienangehörige des aserbaidschanischen Sängers Nadir, der heute Abend auf der Bühne steht, sind bereits unterwegs:

In der vollen Tram auf dem Weg ins PalaOlimpico kamen unsere Korrespondenten mit Daniele und Alessia aus Catania ins Gespräch. Sie sind seit 6 Jahren Followers und haben die Ukraine als Favorit, gefolgt von Italien.

Buhrufe bei Generalprobe – Gewinner-Band Måneskin nicht auf Bühne

17.16 Uhr: Während der letzten Generalprobe beim Eurovision Music Contest (ESC) vor dem großen Finale am Samstag in Turin ist die italienische Gewinnerband Måneskin von 2021 anders als erwartet nicht aufgetreten. Stattdessen wurde ihr neuer Music „Supermodel“ zwar eingespielt, auf der Bühne standen jedoch statt der Bandmitglieder ersatzweise Tänzer. Die ESC-Generalprobe fand vor Publikum statt, das daraufhin buhte und protestierte. Ein Aufnahmeleiter bat auf der Bühne um Verständnis für den Ausfall. Unfälle passierten, sagte er zur Begründung. Sänger Damiano David ging am Freitag noch an einer Krücke, weil er sich am Bein verletzt hatte.

Die Europäische Rundfunkunion (EBU) erklärte auf Nachfrage, Måneskin würden am Nachmittag noch eine nicht-öffentliche Probe haben und im Finale auftreten. Der Auftritt der vierköpfigen Band ist für den späten Samstagabend vorgesehen. Sie sollen spielen, nachdem die 25 Kandidaten bei der 66. Ausgabe des internationalen Musikwettbewerbs ihre Lieder sangen. Måneskin gewannen im vergangenen Jahr im niederländischen Rotterdam den ESC mit dem Rocklied „Zitti e buoni“.

ESC 2022: Alle Hintergründe

Ukraine kurz vor ESC-Finale klarer Favorit in Wettbüros

12.59 Uhr: Kurz vor dem Finale des Eurovision Music Contest (ESC) in Turin hat die Ukraine ihre Favoritenrolle gefestigt. Das Kalush Orchestra mit dem Lied „Stefania“ lag am Samstag in den Wettbüros auch nach den abschließenden Proben mit einem sehr großen Vorsprung vorne. In den vergangenen Jahren waren die Buchmacher bei der Prognose des Gewinners des weltweit am meisten beachteten Musikwettbewerbs treffsicher.

Der Brite Sam Ryder mit seinem Music „Spaceman“ liegt bei den Buchmachern auf dem zweiten Platz, gefolgt von Schwedens Cornelia Jakobs mit „Maintain me nearer“. Für Deutschland zeichnet sich ein neues Debakel ab. Der deutsche Starter Malik Harris mit „Rockstars“ wird in den Wettbüros am schlechtesten von allen 25 Startern eingeschätzt.

Sollte sich das bewahrheiten, würde sich eine Serie von Pleiten fortsetzen: In den vergangenen sechs ESC-Finals landete Deutschland fünf Mal auf einem der letzten Plätze. Allerdings hat Malik Harris in den On-line-Netzwerken besonders beim jungen Publikum viele Followers, weshalb sich womöglich durch die Publikumsabstimmung ein anderes Bild zeigt.

ESC 2022: Das sind die Finalisten

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.


Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt’s hier: Panorama


Supply hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.