News

Corona in Bottrop: Kinder nicht mehr stärksten betroffen

Bottrop. 
Auch nach der Nachmeldung zahlreicher Infektionen bleibt die Sieben-Tages-Inzidenz in Bottrop niedriger als im NRW-Schnitt. Der Corona-Newsblog.

  • Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Mittwoch bei 162,7.
  • Das Landeszentrum Gesundheit meldet derzeit rund 420 Infizierte.
  • Die Zahl der Verstorbenen in Verbindung mit dem Coronavirus liegt bei 130.
  • Ein Covid-19-Patient wird intensivmedizinisch behandelt.
  • Das Impfzentrum öffnet im Dezember wieder.

In unserem Newsblog berichten wir fortlaufend über aktuelle Ereignisse, Infizierten-Zahlen und Entwicklungen rund um die Corona-Krise in Bottrop. Die Corona-Übersicht für NRW lesen Sie hier, den Covid-19-Newsblog für Deutschland finden Sie hier.

+++ Aktuelle Fallzahlen aus Ihrer Stadt, neue Verordnungen, neue Erkenntnisse der Impfstoff-Forschung: Das Corona-Update hält Sie auf dem Laufenden. Hier kostenlos für den Newsletter anmelden! +++

Im Folgenden lesen Sie das neueste Update aus Bottrop:


Corona in Bottrop: Mittwoch, 24. Dezember

Update, 8 Uhr: Die Sieben-Tages-Inzidenz in Bottrop liegt am Mittwoch mit 162,7 deutlich unter dem NRW-Schnitt von 249,7 – auch wenn mittlerweile die fehlenden Zahlen vom Wochenende nachgetragen wurden. 27 Neuinfektionen meldet das LZG, 420 Bottroper gelten als infiziert.


Dabei sind nicht mehr die Kinder am stärksten betroffen. In der Altersgruppe der Zehn- bis 19-Jährigen liegt die Inzidenz bei 191,2. Am höchsten ist sie bei den 30- bis 39-Jährigen mit 234,1. Auch die 40- bis 49-Jährigen liegen mit 206,0 über dem Gesamtschnitt der Stadt.

Aktuell wird ein Intensivpatient mit Covid in Bottrop behandelt und muss invasiv beatmet werden.

Corona in Bottrop: Dienstag, 23. November

Update, 8.50 Uhr: Bottrop hat einen weiteren Covid-Todesfall. Wie aus der LZG- Statistik hervorgeht, ist eine Frau zwischen 45 und 49 Jahren verstorben. Es ist der 130. Todesfall seit Beginn der Pandemie. Bislang sind ein Mann und zwei Frauen zwischen 45 und 49 Jahren mit Covid in Bottrop verstorben – es waren die jüngsten Todesopfer der Pandemie in der Stadt.

Weil über das Wochenende die Corona-Zahlen nicht richtig gemeldet wurden, war die Inzidenz unrealistisch niedrig. Nun wurden die Infektionen nachgemeldet, 121 zu Dienstag insgesamt, die Inzidenz stieg deshalb massiv auf 176,3. 420 Bottroper gelten jetzt als infiziert.

Corona in Bottrop: Montag, 22. November

Update, 17.25 Uhr: Das provisorische Impfzentrum in der Dieter-Renz-Halle ist am Montag überlaufen worden: Knapp 600 Personen sind geimpft worden, wie Leiter Michael Althammer auf Nachfrage mitteilt – etwa 100 mehr als eigentlich geplant gewesen ist. 66 von ihnen kamen zur Erstimpfung. Etwa 50 Personen mussten weggeschickt werden.

Die Stadt hatte vergangene Woche das Termin-Portal für die Impfungen in dieser Woche in der Dieter-Renz-Halle und ab kommendem Mittwoch im Impfzentrum am Südring freigeschaltet. Die Termine waren nach gut zwölf Stunden alle vergeben. Für die Impftage am Montag, Mittwoch und Sonntag in der Dieter-Renz-Halle wurden zwei Drittel der Kapazitäten per Termin vergeben, der Rest konnte spontan genutzt werden – aber mit langen Wartezeiten.

Update, 14 Uhr: Die für Bottrop gemeldeten Infektionszahlen stimmen nicht. Das RKI und das LZG hatten am Montag eine deutlich gesunkene Inzidenz gemeldet, aber wie die Stadt nun bestätigt, stimmen die Daten nicht. Es gebe Übermittlungsprobleme.

98 Neuinfektionen vom Wochenende wurden nicht korrekt erfasst und sind nicht in die Statistik eingeflossen. Erst am Mittwoch könne man wieder zuverlässig auf die Daten zurückgreifen.

Update, 8.20 Uhr: Die Sieben-Tages-Inzidenz in Bottrop ist deutlich gesunken: Sie liegt am Montag bei 89,4 und ist damit mit Abstand die niedrigste in NRW. Es sind keine Neuinfektionen gemeldet worden. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt bei rund 320.

Am Freitag hatte es Übermittlungsprobleme der Daten gegeben. 25 Neuinfektionen sind nicht gemeldet worden. Am Samstag aber wurden 45 Neuinfektionen gemeldet.

Auch die Lage die in den Krankenhäusern hat sich deutlich entspannt. Nur ein Covid-Patient wird derzeit intensivmedizinisch behandelt.

Corona in Bottrop: Sonntag, 21. November

Update, 11.50 Uhr: Bottrop hat am Sonntagmorgen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 107,3 weiter einen im Landesvergleich (219,8) niedrigen Coronastand. Die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie gemeldeten Fälle betrifft 7113. Bislang genesen sind 6600 Personen.

Corona in Bottrop: Freitag, 19. November

Update, 10.30 Uhr: Die vom LZG und RKI gemeldete Sieben-Tages-Inzidenz für Bottrop stimmt nicht, wie die Stadt auf Nachfrage mitteilt. „Wir haben 25 Neuinfektionen gemeldet“, sagt Stadtsprecher Andreas Pläsken. Laut LZG habe es aber keine einzige gegeben. Entsprechend war die gemeldete Inzidenz deutlich gesunken. Rechnet man die tatsächlichen 25 Neuinfektionen ein, liegt die reale Inzidenz etwa bei 125.

Update, 8.40 Uhr: Das RKI und das LZG melden für Bottrop am Freitag die zweitniedrigste Inzidenz in Nordrhein-Westfalen. Weil keine Neuinfektionen gemeldet worden sind, sank der Wochenwert auf 108,2. Nur der Landkreis Coesfeld steht mit 102,4 in NRW besser da. Unklar ist noch, ob diese Zahlen stimmen.

Nachdem am Donnerstag bekanntgeworden ist, dass das Impfzentrum am Südring wieder öffnen wird, sind bereits alle Termine ausgebucht. Die Stadt prüft, wie sie weitere Impfangebote machen kann.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 18. November

Update, 18. November, 9 Uhr: Die Lage auf den Intensivstationen in Bottrop ist noch moderat, dennoch ist festzustellen: Seit Dienstag ist die Zahl der Covid-19-Fälle in intensivmedizinischer Behandlung von zwei auf nun vier gestiegen. Zwei dieser Patienten werden invasiv beatmet.

Auch insgesamt wird es auf den Intensivstationen voller – laut Divi-Intensivregister (Stand 18. November, 8.15 Uhr) sind aktuell 31 der 43 Intensivbetten in Bottrop belegt. Daran machen die Covid-19-Patienten einen Anteil von 9,3 Prozent aus.

Die Wocheninzidenz liegt mit einem deutlich gesunkenen Wert von 136,3 (minus 14,5) in Bottrop immer noch weit unter dem Landesschnitt (192,3). Zudem meldet das LZG für Bottrop am Donnerstag 29 Neuinfektionen. Rund 350 Bottroper gelten als akut an Corona erkrankt. Die Zahl der Verstorbenen hat sich nicht weiter erhöht (129).

Corona in Bottrop: Mittwoch, 17. November

Update, 17. November, 9.05: Binnen 24 Stunden sind in Bottrop 44 neue Infektionen registriert worden. Damit steigt die Gesamtzahl der Coronafälle seit Beginn der Pandemie auf 7039. Auch die Inzidenz klettert nach oben, und zwar auf 150,8. In einer Seniorenresidenz sind nach Angaben der Stadt zwölf Bewohner und eine Pflegekraft infiziert, aus der Sekundarschule in Kirchhellen wurden 16 Fälle gemeldet.

Zudem meldet das LZG für Bottrop einen weiteren Todesfall in Verbindung mit einer Covid-19-Infektion.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden jetzt drei Covid-19-Patienten behandelt, zwei von ihnen werden invasiv beatmet. 15 der insgesamt 43 Intensivbetten in der Stadt sind derzeit noch frei.

Der mobile Impfbus macht am heutigen Mittwoch von 10 bis 16 Uhr auf dem Altmarkt Station. Die Stadt teilt mit: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen werden mit dem Impfstoff Biontech/Pfizer durchgeführt. Unabhängig vom Alter kann jeder eine Boosterimpfung erhalten. Voraussetzung ist ein Abstand von sechs Monaten zur Zweitimpfung. Wurde mit Johnson & Johnson geimpft beträgt der Mindestabstand zur Boosterimpfung vier Wochen.

Corona in Bottrop: Dienstag, 16. November

Update, 16. November, 8.50 Uhr: Zu Dienstag meldet das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW für Bottrop 15 Neuinfektionen. Auf 6995 steigt damit die Gesamtzahl der Corona-Fälle in Bottrop seit dem Ausbruch der Pandemie im vergangenen Jahr.

Rund 310 Bottroper sind akut infiziert, schätzt das LZG. Die Zahl der Verstorbenen liegt konstant bei 128.

Gegen den Landestrend ist die Wocheninzidenz in Bottrop gesunken auf 144,8. NRW-weit wird ein Anstieg auf 176,6 gemeldet, bundesweit liegt die Inzidenz sogar bei 312,4.

Auf die Lage auf den Intensivstationen ist in Bottrop relativ entspannt: Laut Divi-Intensivregister (Stand 16. November, 8.15 Uhr) werden dort zwei Covid-19-Patienten behandelt und invasiv beatmet. Der Anteil der Corona-Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten liegt bei 4,65 Prozent. Insgesamt sind 26 der 43 Intensivbetten in der Stadt belegt.

Corona in Bottrop: Montag, 15. November

Update, 15. November, 9:42 Uhr: Lediglich drei Corona-Neuinfektionen hat die Stadt Bottrop am Sonntag gemeldet. Damit bleibt die Wocheninzidenz stabil. Sie liegt, Stand Montag, 0 Uhr, bei 149,9. NRW-weit liegt die Inzidenz nun bei 167. Auch die Zahl der aktuell Infizierten hat sich nicht verändert, sie liegt weiter bei 310. Ebenfalls unverändert die Zahl der an oder mit dem Virus verstorbenen (128).

Der Blick auf die Intensivstationen: Von 43 Intensivbetten in Bottrop sind am Montagvormittag 26 belegt. Drei Coronapatienten werden intensivmedizinisch behandelt, zwei von ihnen müssen invasiv beatmet werden.

Derzeit sind wieder viele Schülerinnen und Schüler infiziert. Seit mehr als einer Woche bewegt sich die Inzidenz bei den Zehn- bis 19-Jährigen zwischen 300 und 400. Mehr zu den Hintergründen der vierten Corona-Welle in Bottrop lesen sie hier.

Corona in Bottrop: Sonntag, 14. November

Update, 14. November, 10.05 Uhr: Über das Wochenende ist die Sieben-Tages-Inzidenz in Bottrop deutlich gestiegen und liegt nun bei 150,8. Damit ist sie nicht mehr weit entfernt vom NRW-Schnitt von 162,6. Es ist die höchste Inzidenz in Bottrop seit zweineinhalb Monaten.

Im Laufe des Wochenendes sind knapp 40 Neuinfektionen gemeldet worden. Aktuell gelten rund 310 Bottroper als infiziert.

Weil die Infektionszahlen rasant steigen, denkt die Stadt über strengere Regeln für den Weihnachtsmarkt nach. Lesen Sie hier die Details.

Corona in Bottrop: Freitag, 12. November

Update, 12. November, 8.58 Uhr: Zu Freitag meldet das Landeszentrum Gesundheit für Bottrop 36 Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der Coronafälle hat damit fast die 7000-Marke erreicht (aktuell: 6918). Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter auf nun 125,2. Der Landesschnitt liegt noch deutlich höher und wird mit 157 angegeben. Die bundesweite Wocheninzidenz stellt mit einem Wert von 263,7 einen Höchststand in der Corona-Pandemie dar.

In Bottrop gelten aktuell rund 270 Menschen als akut an Corona erkrankt. Fünf Covid-19-Fälle werden auf einer Bottroper Intensivstation behandelt, zwei davon invasiv beatmet. Insgesamt sind 32 der 43 Intensivbetten in der Stadt belegt. Der Anteil der Covid-19-Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten beträgt 11,6 Prozent.

Das Bottroper Sozialamt bietet heute von 10 bis 14 Uhr eine Impfaktion auf dem Berliner Platz an. Vor allem Johnson&Johnson-Impflinge können sich dort boostern lassen. Daneben sind Erst- und Zweitimpfungen möglich. Als Impfstoff steht Biontech bereit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 11. November

Update, 11. November, 11.15 Uhr: 46 Neuinfektionen binnen 24 Stunden meldet das LZG für Bottrop am Donnerstag. Damit steigt die Inzidenz auf 120,1 und liegt noch deutlich unter dem aktuellen NRW-Schnitt von 154,3. Am höchsten ist der Wochenwert derzeit in Leverkusen mit 250,1. Den höchsten Wert in Deutschland verzeichnet der Landkreis Rottal-Inn mit 1140,4.

In Bottrop sind weiterhin vor allem die Jugendlichen betroffen. Bei 306,0 liegt aktuell die Inzidenz der Zehn- bis 19-Jährigen. Rund 250 Bottroper gelten derzeit als infiziert.

Der letzte Todesfall wurde am 25. Oktober gemeldet. Seitdem stagniert die Zahl der Toten bei 128.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 10. November

Update, 10. November, 8.50 Uhr: Bei 32 gemeldeten Neuinfektionen ist die Inzidenz in Bottrop auf 104,8 gestiegen. Besonders hoch ist sie wieder bei den Zehn- bis 19-Jährigen. In dieser Altersgruppe liegt der Wochenwert derzeit bei 248,6. Aktuell gelten 230 Bottroper als infiziert.

Die Zahl der Covid-Intensiv-Patienten steigt derweil merklich. Aktuell werden fünf Menschen auf den Bottroper Stationen intensivmedizinisch behandelt, zwei von ihnen müssen invasiv beatmetet werden. Grundsätzlich ist die Lage in den Bottroper Krankenhäusern aber noch entspannt: 35 Prozent der Bettenkapazität sind nicht belegt.

Corona in Bottrop: Dienstag, 9. November

Update, 9. November, 9.15 Uhr: Ganz leicht gesunken ist die Wocheninzidenz in Bottrop, und zwar auf 96,3. Deutlich liegt Bottrop damit unter dem Landesschnitt von 130. Bundesweit erreicht die Inzidenz sogar den Wert von 213,7.

Zu Dienstag sind nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW vier Neuinfektionen dazu gekommen. Die Gesamtzahl der Coronafälle in Bottrop seit dem Ausbruch der Pandemie im vergangenen Jahr summiert sich auf nun 6804.

Schätzungsweise 220 Bottroper sind aktuell noch infiziert. Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 128.

Von den insgesamt 43 Intensivbetten in der Stadt sind aktuell 30 belegt (Divi-Intensivregister, Stand 9. November, 8.10 Uhr). Darunter werden vier Covid-19-Patienten behandelt, zwei von ihnen auch invasiv beatmet. Der Anteil der Corona-Fälle an der Gesamtzahl der Intensivbetten beträgt damit 9,3 Prozent.

Corona in Bottrop: Montag, 8. November

Update, 8. November, 8.20 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz stagniert zu Wochenbeginn auf hohem Niveau und liegt in Bottrop weiter bei 97,1. Damit liegt Bottrop weiterhin unter dem Landesschnitt von 123,2.

Das LZG registriert zu Montag zwei Neuinfektionen. Schätzungen zufolge sind derzeit 240 Bottroper akut infiziert. Die Zahl der Menschen, die in Verbindung mit Corona verstorben sind, liegt unverändert bei 128.

Auf den Bottroper Intensivstationen sind nun laut Divi-Intensivregister (Stand 8. November, 5.15 Uhr) 25 der insgesamt 43 Betten belegt. Dabei werden vier Covid-19-Fälle intensivmedizinisch behandelt. Zwei von ihnen werden invasiv beatmet.

Die Stadt kündigt eine Impfaktion des Sozialamtes an: Am Freitag, 12. November, zwischen 10 und 14 Uhr können sich alle Personen auf dem Berliner Platz mit dem Impfstoff des Herstellers Biontech impfen lassen. Vorgesehen sind Boosterimpfungen für Personen, die ihre Erstimpfung mit Johnson und Johnson erhalten haben; des Weiteren werden auch Erst- und Zweitimpfungen durchgeführt. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht nötig.

Corona in Bottrop: Sonntag, 7. November

Update, 7. November, 12.43 Uhr: Die Inzidenz in Bottrop ist weiter gestiegen, sie liegt allerdings immer noch unter 100. Das Robert-Koch-Institut meldet für Bottrop aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 97,1. Seit Freitag wurden in der Stadt 47 Neuinfektionen gezählt. Damit steigt die Zahl derjenigen, die sich seit Ausbruch der Pandemie angesteckt haben, auf 6798.

Keine Veränderungen gibt es bei der Zahl der Todesfälle in Verbindung mit Corona, es bleibt bei 128. Die Lage auf den Bottroper Intensivstationen bleibt vergleichsweise entspannt. Laut DIVI-Intensivregister waren Sonntagmittag in der Stadt lediglich 25 der 43 Intensivbetten belegt. Insgesamt werden in Bottrop vier Corona-Patienten intensivmedizinisch behandelt, zwei von ihnen müssen invasiv beatmet werden.

Corona in Bottrop: Freitag, 5. November

Update, 5. November, 8.55 Uhr: Zu Freitag registriert das LZG für Bottrop 40 Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der Coronafälle steigt damit auf 6755. Und die Inzidenz springt nach oben: auf 90,3 (plus 14,5). Damit liegt der Bottroper Wert aber immer noch unter dem Landesschnitt von 106,8.

Die Zahl der Verstorbenen in Verbindung mit Corona bleibt unverändert bei 128. Als akut infiziert gelten rund 240 Bottroper. Auf den Bottroper Intensivstationen werden zwei Covid-19-Patienten behandelt und invasiv beatmet.

Um die Impfquote zu erhöhen und auch Booster-Impfungen zu ermöglichen, steht der Impfbus heute von 8 bis 12 Uhr auf dem Boyer Markt. Es können Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen entsprechend der Vorgaben der Stiko mit dem Impfstoff Biontech/ Pfizer vorgenommen werden.

Für die Boosterimpfung sollte der Mindestabstand zur Zweitimpfung mindestens sechs Monate betragen. Bei Personen, die mit Johnson & Johnson geimpft wurden gilt ein Abstand von vier Wochen.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 4. November

Update, 4. November, 8.25 Uhr: Trotz 25 Neuinfektionen sinkt die Inzidenz in Bottrop am Donnerstag auf 75,8. In der vergangenen Woche waren zu Donnerstag 58 Neuinfektionen gemeldet worden. Aktuell gelten nun rund 230 Bottroper als infiziert. Der letzte gemeldete Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt zehn Tage zurück.

Der Wochenwert in Bottrop rangiert damit weiterhin deutlich unter dem NRW-Schnitt von 96,5. Die Bundes-Inzidenz liegt derzeit sogar bei 154,5. Besonders betroffen sind Bayern, Sachsen und Thüringen. Vor allem in Sachsen und Thüringen ist die Impfquote besonders niedrig.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 3. November

Update, 3. November, 8.50 Uhr: Die Sieben-Tages-Inzidenz in Bottrop ist erneut gesunken und liegt am Mittwoch bei 82,6. Das LZG meldet neun Neuinfektionen, gestern gab es gar keine – vermutlich auch wegen des Feiertages.

Aktuell sind wieder vor allem Jugendliche infiziert. Die Inzidenz unter den Zehn- bis 19-Jährigen liegt derzeit bei 162,5 und ist damit die höchste unter den Zehn-Jahres-Altersgruppen. In den vergangenen Tagen war sie allerdings bereits auf fast 300 gestiegen. Auch die 40- bis 49-Jährigen sind stark betroffen, hier liegt die Inzidenz bei 135,0.

Die Situation auf den Intensivstationen ist weiterhin relativ entspannt, zwei Covid-Patienten werden dort aktuell behandelt und müssen invasiv beatmetet werden. Die Gesamtauslastung der Intensivbetten liegt bei knapp 70 Prozent.

Corona in Bottrop: Dienstag, 2. November

Update, 2. November, 8.55 Uhr: Die sinkende Tendenz der Wocheninzidenz in Bottrop setzt sich fort: Das LZG gibt den Wert am Dienstag mit 91,2 an (minus 17). Landesweit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 106,9. Zu Dienstag sind keine neuen Infektionen registriert worden, so dass die Gesamtzahl der Coronafälle seit Pandemiebeginn weiter bei 6681 liegt.

Rund 220 Bottroper gelten als akut infiziert. Zwei Covid-19-Patienten werden auf einer Bottroper Intensivstation behandelt und invasiv beatmet.

Corona in Bottrop: Montag, 1. November

Update, 1. November, 9.00 Uhr: Die Wocheninzidenz in Bottrop ist wieder leicht gesunken. Der Wert lag nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) am Sonntag bei 113,3, am Montag bei 108,2. Damit liegt die Inzidenz wieder unter dem NRW-Schnitt, der auf 111,2 gestiegen ist. Aktuell sind laut LZG in Bottrop geschätzt 220 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, Corona-Fälle insgesamt gab und gibt es 6681, einer mehr als am Sonntag gemeldet.

Corona in Bottrop: Sonntag, 31. Oktober

Update, 31. Oktober, 11.00 Uhr: Die Wocheninzidenz in Bottrop ist erneut angestiegen. Der Wert liegt nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) am Sonntag bei 113,3. Aktuell sind laut LZG in Bottrop geschätzt 230 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, Corona-Fälle insgesamt gab und gibt es 6680, das sind 23 mehr als am Samstag.

Der Anteil der Covid 19-Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten in Bottrop liegt zurzeit bei 4,65 Prozent. Zwei Covid-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, beide werden invasiv beatmet.

Corona in Bottrop: Samstag, 30. Oktober

Update, 30. Oktober, 11.00 Uhr: Die Wocheninzidenz in Bottrop ist deutlich angestiegen. Der Wert liegt nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) am Samstag bei 107,3. Das macht ein Plus um 32,4 gegenüber dem Vortag aus. Aktuell sind laut LZG in Bottrop 210 Menschen mit dem Virus infiziert, Corona-Fälle insgesamt gab und gibt es 6657, das sind 48 mehr als am Freitag.

Corona in Bottrop: Freitag, 29. Oktober

Update, 29. Oktober, 8.55 Uhr: Während am Donnerstag 58 Neuinfektionen auf einen Schlag gemeldet worden sind, ist am Freitag keine einzige dazugekommen. Die Stadt hatte gestern bereits Zweifel an den Zahlen des RKI und des LZG geäußert: Es gebe ein technisches Problem. So viele Neuinfektionen seien nicht realistisch.

Aufgrund keiner neuen Infektionen sinkt die Sieben-Tages-Inzidenz in Bottrop leicht auf 75,0. 180 Menschen gelten als infiziert. Die Stadt sagt, dass die Schüler aktuell nicht die Treiber der Infektionen sind.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 28. Oktober

Update, 28. Oktober, 9.55 Uhr: Bei der Übermittlung der Corona-Fallzahlen scheint es ein technisches Problem zu geben. „Die Infektionen in Bottrop sind gestiegen, aber nicht so stark“, sagt Stadtsprecher Andreas Pläsken. „Wir sind uns ziemlich sicher, dass der Anstieg der Inzidenz auf über 70 nicht richtig ist.“ Er gehe davon aus, dass die Zahlen im Laufe des Tages korrigiert werden – gegebenenfalls auch in ganz NRW, wo ebenfalls ein deutlicher Anstieg gemeldet wurde.

Update, 28. Oktober, 8.30 Uhr: So viele Neuinfektionen an einem Tag gab es schon lange nicht mehr: 58 Personen meldet das LZG am Donnerstag als frisch infiziert. Damit steigt die Inzidenz sprunghaft an und liegt nun bei 77,5. Das entspricht auch dem Landestrend: Die Sieben-Tages-Inzidenz in NRW ist um 12,5 auf 91,7 gestiegen.

In Bottrop gelten nun rund 190 Menschen als infiziert. Besonders hoch ist die Inzidenz bei den Jüngeren: Bei den Zehn- bis 19-Jährigen liegt sie aktuell bei 143,4, bei den 20- bis 29-Jährigen bei 119,0.

Zu Donnerstag ist zudem ein neuer Todesfall gemeldet worden. Damit steigt die Zahl der Bottroper Toten mit einer Covid-Erkrankung auf 128.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 27. Oktober

Update, 27. Oktober, 8.05 Uhr: Keine Neuinfektionen in Bottrop meldet das LZG am Mittwoch. Damit sinkt die Inzidenz, die am Dienstag sprunghaft gestiegen war, wieder auf 36,3. Aufgrund der geringen Gesamtzahl der Infektionen wirken sich einzelne Ansteckungen stärker auf die Inzidenz aus.

Aktuell gelten rund 140 Bottroper infiziert. Dabei ist die Zahl der Infektionen unter den Senioren, die vergangene Woche noch sehr hoch war, deutlich zurückgegangen. Die verhältnismäßig meisten Infizierten gibt es derzeit unter den 20- bis 29-Jährigen.

Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt weiterhin bei 127. Aktuell werden zwei Covid-Patienten auf den Bottroper Intensivstationen behandelt.

Corona in Bottrop: Dienstag, 26. Oktober

Update, 26. Oktober, 9.05 Uhr: Zu Dienstag meldet das Landeszentrum Gesundheit 31 Neuinfektionen für Bottrop. Die Wocheninzidenz steigt auf 48,6 (plus 23). Im landesweiten Vergleich gehört Bottrop aber immer noch zu den Städten mit den niedrigsten Inzidenzen. Der Landesschnitt liegt bei 72,9.

Rund 150 Bottroper gelten als akut infiziert. Auf den Bottroper Intensivstationen werden aktuell zwei Covid-19-Fälle behandelt. Invasiv beatmet werden müssen diese Patienten nicht.

Corona in Bottrop: Montag, 25. Oktober

Update, 25. Oktober, 8.30 Uhr: Während vergangene Woche die Sieben-Tags-Inzidenz in Bottrop noch die höchste im Ruhrgebiet war, ist sie nun so stark abgefallen, dass sie die niedrigste in Nordrhein-Westfalen ist. Zu Montag sind keine Neuinfektionen gemeldet worden, der Wochenwert liegt bei 25,6.

Aktuell gelten rund 150 Bottroper als infiziert. In der vergangenen Wochen waren vier Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet worden, am Montag ist kein weiterer dazugekommen. Zwei Covid-Patienten werden derzeit auf den Intensivstationen behandelt.

Corona in Bottrop: Sonntag, 24. Oktober

Update, 24. Oktober, 10.12 Uhr: Die Inzidenz in Bottrop ist erneut gesunken. Am Freitag unterschritt sie mit 46,9 die 50er-Marke, derzeit liegt sie bei 28,1. Seit Freitag sind drei Neuinfektionen gemeldet worden. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Covid-Infektion bleibt bei 127.

Aktuell gelten rund 160 Bottroper als infiziert. Während Anfang der Woche die Zahlen bei den Senioren noch sehr hoch waren, ist die Inzidenz in dieser Altersgruppe nun Richtung null gesunken. Die Stadt erwartet nach den Herbstferien ab Mitte der Woche einen deutlichen Anstieg der Infektionen – vor allem unter den Jüngeren. Die Infektionen werden aus den Familien in die Schulen getragen, sagt Jochen Brunnhofer voraus, der Leiter des Krisenstabes.

Corona in Bottrop: Freitag, 22. Oktober

Update, 22. Oktober, 8.45: Die Inzidenz in Bottrop ist erneut gesunken und liegt mit 46,9 nun wieder unter der 50er-Marke. Elf Neuinfektionen sind zu Freitag gemeldet worden. Auch ein weiterer Todesfall musste verzeichnet werden. Damit steigt die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Covid-Infektion auf insgesamt 127.

Aktuell gelten rund 170 Bottroper als infiziert. Während Anfang der Woche die Zahlen bei den Senioren noch sehr hoch waren, ist die Inzidenz in dieser Altersgruppe nun Richtung null gesunken. Steigend ist allerdings die Tendenz bei den Jugendlichen zwischen zehn und 19 Jahren. Die Stadt erwartet nach den Herbstferien, die heute enden, einen deutlichen Anstieg der Infektionen – vor allem unter den Jüngeren.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 21. Oktober

Update, 21. Oktober, 12.30: Die Bottroper Sieben-Tages-Inzidenz ist wie erwartet weiter leicht gesunken und liegt jetzt bei 57,1. Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) meldet sieben neue Fälle.

Am Impfbus; der jetzt wieder auf Tour geht, haben sich am Mittwoch weit mehr als 100 Menschen impfen lassen. Bis auf weiteres werden dort immer mittwochs Impfangebote gemacht.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 20. Oktober

Update, 20.. Oktober, 17.30 Uhr: Die Bottroper Sieben-Tages-Inzidenz ist wie erwartet weiter leicht gesunken und liegt jetzt bei 64,7. Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) meldet 12 neue Fälle.

Am Impfbus; der jetzt wieder auf Tour geht, haben sich am Mittwoch weit mehr als 100 Menschen impfen lassen. Bis auf weiteres werden dort immer mittwochs Impfangebote gemacht.

Corona in Bottrop: Dienstag, 19. Oktober

Update, 19. Oktober, 8.40 Uhr: Die Bottroper Sieben-Tages-Inzidenz liegt weiterhin deutlich über dem NRW schnitt, auch wenn sie am Dienstag auf 73,3 gesunken ist und lediglich vier Neuinfektionen gemeldet wurden.

Aktuell sind vor allem Senioren infiziert: Die Inzidenz in der Altersgruppe der 80- bis 89-Jährigen liegt bei knapp 200. Auch über 90-Jährige sind aktuell betroffen. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 123, aktuell gelten rund 170 Bottroper als infiziert. Auf den Intensivstationen wird ein Covid-Patient behandelt.

Corona in Bottrop: Montag, 18. Oktober

Update, 18. Oktober, 12.30 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der mit Corona Infizierten pro 100.000 Einwohner, ist im Vergleich zum Wochenende leicht gesunken, auf nun 81,8 (-5,1), bleibt aber weiter hoch und liegt deutlich über dem NRW-Landesdurchschnitt von 48,5.

Die Gesamtzahl der gemeldeten Covid-19-Fälle stagniert und liegt in Bottrop weiter bei 6.483, wie das Landeszentrum Gesundheit (LZG) heute mittelt. Die Zahl der bislang Genesenen liegt bei 6.200. weiterhin sind 123 Personen an oder in Verbindung mit Covid-19 verstorben.

Corona in Bottrop: Sonntag, 17. Oktober

Update, 17. Oktober, 11.38 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der mit Corona Infizierten auf 100.000 Einwohner, ist von Samstag zu Sonntag gleich geblieben und liegt weiterhin bei 86,9.

Allerdings ist die Gesamtzahl der seit Pandemiebeginn gemeldeten Fälle leicht gestiegen und liegt heute bei 6.483 (plus 7), wie das Landeszentrum (LZG) am Sonntag mitteilte. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 123.

Corona in Bottrop: Samstag, 16. Oktober

Update, 16. Oktober, 15.02 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop steigt weiter, zwar nicht so sprunghaft, wie am Vortag. Dennoch um 2,6 auf nunmehr 86,9 Infizierte pro 100.000 Einwohner.

Die Zahl der gemeldeten Corona-Gesamtfälle seit Pandemiebeginn stieg damit um 18 auf nun 6.476 Fälle, wie das LZG heute bekanntgab. 190 Bottroperinnen und Bottrop sind derzeit akut infiziert. Die Zahl der Todesfälle liegt aber weiterhin bei 123.

Corona in Bottrop: Freitag, 15. Oktober

Update, 15. Oktober, 8.14 Uhr: Und wieder hat der Inzidenzwert in Bottrop einen Sprung nach oben gemacht: Das LZG meldet am Freitag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 84,3 (plus 11,1). Im Gegensatz dazu ist die landesweite Inzidenz leicht gesunken auf 48,5 (minus 1,2).

Durch 26 neu dazu gekommene Infektionen steigt die Gesamtzahl der Coronafälle seit Pandemiebeginn in Bottrop nun auf 6458. Schätzungsweise 180 Bottroper sind laut LZG akut infiziert. Die Zahl der Verstorbenen liegt weiter bei 123.

Auf den Bottroper Intensivstationen wird kein Covid-19-Fall behandelt.

Der Bottroper Krisenstab blickt mit Sorge auf die steigende Inzidenz. Besonders bei den Booster-Impfungen müsse jetzt Gas gegeben werden. Mehr zur Einschätzung des Krisenstabes lesen Sie hier.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 14. Oktober

Update, 14. Oktober, 8.45 Uhr: Über Nacht hat sich die Wocheninzidenz in Bottrop laut Liste des Landeszentrums für Gesundheit zur höchsten im Ruhrgebiet entwickelt. Das LZG gibt den Wert aktuell mit 73,3 an (plus 8,5). Zum Vergleich: der landesweite Schnitt liegt bei 49,6.

31 Neuinfektionen sind binnen 24 Stunden dazu gekommen. Rund 170 Bottroper sind akut an Corona erkrankt. Die Zahl der Verstorbenen liegt seit Mittwoch unverändert bei 123.

Auf den Bottroper Intensivstationen ist die Lage derweil ruhig: Kein Covid-19-Fall wird dort aktuell behandelt.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 13. Oktober

Update, 13. Oktober, 8.53 Uhr: Nun hat die Wocheninzidenz in Bottrop den Wert von 60 überschritten: Sie steigt am Mittwoch auf 64,7 (plus 6,0). Im Gegensatz dazu ist die landesweite Inzidenz gesunken auf 49,8.

17 neue Infektionen zählt das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW für Bottrop. Daraus ergibt sich jetzt eine Gesamtzahl der Coronafälle seit Pandemiebeginn von 6401.

Die Zahl der Verstorbenen in Verbindung mit einer Covid-19-Infektion ist in Bottrop auf 123 gestiegen. Der Blick ins Divi-Intensivregister (Stand 13. Oktober, 7.15 Uhr) zeigt, dass derzeit kein Corona-Patient auf einer Bottroper Intensivstation behandelt wird.

Derweil zählen die Anbieter von Corona-Schnelltests in Bottrop immer weniger Anmeldungen. Seit Montag muss für einen Test bezahlt werden. Die Preise variieren. Mehr dazu lesen Sie hier.

Corona in Bottrop: Dienstag, 12. Oktober

Update, 12. Oktober, 9.50 Uhr: Nach Angaben des LZG hat sich der Inzidenz-Wert in Bottrop gegenüber Montag nicht verändert und liegt weiter bei 58,8. Binnen 24 Stunden sind acht Neuinfektionen dazu gekommen. Weiterhin gelten rund 140 Bottroper noch als akut infiziert. Die Zahl der Bottroper, die in Zusammenhang mit Corona verstorben sind, bleibt bei 121.

Erfreulich ist die Lage auf den Intensivstationen der Stadt: Nach aktueller Meldung vom Divi-Intensivregister ist kein Covid-19-Fall in intensivmedizinischer Behandlung (Stand 12. Oktober, 8.15 Uhr). Von den insgesamt 43 Intensivbetten in Bottrop 26 belegt.

Corona in Bottrop: Montag, 11. Oktober

Update, 11. Oktober, 8.30 Uhr: Die Wocheninzidenz steigt in Bottrop am Montag auf 58,8 (plus 2,6). Ein Wert, der nun deutlich über dem Landesschnitt liegt. Die Inzidenz für NRW wird am Montag mit 52,2 angegeben.

Über Nacht sind sechs Neuinfektionen dazu gekommen. Gesamtzahl der Bottroper Coronafälle seit Ausbruch der Pandemie im vergangenen Jahr: 6376. Akut erkrankt sind noch rund 140 Bottroper, gibt das Landeszentrum Gesundheit an. Zwei Covid-19-Fälle werden intensivmedizinisch behandelt.

Ab heute sind Corona-Schnelltests – bis auf wenige Ausnahmen – kostenpflichtig. Wie Bottroper Testanbieter damit umgehen, lesen Sie hier.

Corona in Bottrop: Sonntag, 10. Oktober

Update, 10. Oktober, 9.45 Uhr: Zwar nur ein wenig, aber dennoch weiter nach oben ist die Inzidenz in Bottrop geklettert. Sie liegt am Sonntag bei 56,2 (plus 2,6). Zum Vergleich: Der Landesschnitt für NRW wird aktuell mit 52,1 angegeben.

Das Landeszentrum Gesundheit registriert zu Sonntag sieben Neuinfektionen. Rund 150 Bottroper sind aktuell infiziert. Die Zahl der Verstorbenen bleibt unverändert bei 121.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden weiterhin drei Covid-19-Fälle behandelt; invasiv beatmet werden müssen sie nicht. Insgesamt sind 29 der 43 Intensivbetten in der Stadt derzeit belegt.

Corona in Bottrop: Samstag, 9. Oktober

Update, 9. Oktober, 9.25 Uhr: Jetzt hat die Inzidenz in Bottrop die 50er-Marke überschritten. Am Samstag meldet das LZG einen Wert von 53,7 (plus 6,8). Damit wird jetzt sogar der Landesschnitt von 50,4 übertroffen.

Binnen 24 Stunden sind 17 Neuinfektionen dazu gekommen, die Gesamtzahl der Coronafälle seit Pandemiebeginn summiert sich damit auf 6363. Das LZG schätzt, dass 150 Bottroper akut erkrankt sind. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona hat sich nicht verändert (121).

Wichtig für die Einschätzung der Lage ist der Blick auf die Intensivstationen der Stadt. In Bottrop werden laut Divi-Intensivregister aktuell drei Covid-19-Fälle intensivmedizinisch behandelt. Keiner von ihnen wird invasiv beatmet. Der Anteil der Covid-19-Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten in der Stadt liegt bei knapp sieben Prozent.

Corona in Bottrop: Freitag, 8. Oktober

Update, 8. Oktober, 8.45 Uhr: Gerade noch lag die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop unter dem Wert von 40, schon geht es wieder aufwärts. Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) meldet am Freitag eine Inzidenz von 46,9 (plus 7,7). Dieser Wert liegt aber immer noch unter dem Landesschnitt, der aktuell mit 50,3 angegeben wird.

Binnen 24 Stunden sind 17 neue Infektionen registriert worden. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle in Bottrop summiert sich auf 6346.

Weiterhin gelten rund 140 Bottroper als akut infiziert. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei 121.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden vier Covid-19-Fälle behandelt; keiner der Patienten wird invasiv beatmet. Alle Intensivfälle zusammengenommen sind aktuell 27 der 43 Intensivbetten in der Stadt belegt.

Derweil warten Bottroper Schulen weiterhin auf Luftfilter. Mehr dazu lesen Sie hier.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 7. Oktober

Update, 7. Oktober, 8.30 Uhr: Die Sieben-Tages-Inzidenz in Bottrop ist unter 40 gesunken und liegt am Donnerstag bei 39,2. Das LZG meldet elf Neuinfektionen. Am höchsten ist die Inzidenz aktuell bei den Zehn- bis 14-Jährigen mit 120,4, danach folgen die 45- bis 49-Jährigen mit 84,0. Bei den über 65-Jährigen gibt es aktuell nur zwei Infizierte.

Weiterhin gelten insgesamt rund 140 Bottroper als infiziert, vier von ihnen müssen auf der Intensivstation behandelt, aber nicht invasiv beatmet werden.

Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 121, der letzte Todesfall wurde vor knapp zwei Wochen registriert.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 6. Oktober

Update, 6. Oktober, 8.35 Uhr: Trotz 16 Neuinfektionen binnen 24 Stunden ist die Bottroper Inzidenz nur leicht gestiegen auf 42,6. Sie stagniert seit gut zwei Wochen rund um die 50er-Marke. 140 Bottroper gelten aktuell als infiziert.

Allerdings werden derzeit vier Covid-Patienten auf den Intensivstationen behandelt – das sind doppelt so viele wie gestern. Keiner von ihnen muss invasiv beatmet werden.

Corona in Bottrop: Dienstag, 5. Oktober

Update, 5. Oktober, 8.55 Uhr: Mit einem Wert von 40,9 ist die Wocheninzidenz in Bottrop am Dienstag nach Meldung des LZG die niedrigste im Ruhrgebiet. Deutlich liegt sie unter dem Landesschnitt (51,5).

Binnen 24 Stunden sind vier neue Infektionen registriert worden. Schätzungsweise 150 Bottroper sind noch akut infiziert. Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 121.

Die Lage auf den Intensivstationen in Bottrop hat sich ebenfalls nicht verändert: Zwei Covid-19-Fälle sind dort in Behandlung. Invasiv beatmet werden müssen sie nicht.

Corona in Bottrop: Montag, 4. Oktober

Update, 4. Oktober, 8.53 Uhr: Das LZG meldet für Bottrop eine Wocheninzidenz von 44,3 (minus 1,7). Damit liegt der Bottroper Wert weiterhin unter dem NRW-Landesschnitt. Dieser wird am Montag mit 52,9 angegeben.

Zu Montag wurden keine Neuinfektionen in Bottrop registriert. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle seit Ausbruch der Pandemie bleibt damit bei 6298. Aktuell infizierte Bottroper zählt das Landeszentrum Gesundheit rund 160. Die Zahl der Menschen, die in Verbindung mit Corona verstorben sind, bleibt bei 121.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden zwei Covid-19-Fälle behandelt, aber nicht invasiv beatmet. Von den insgesamt 43 Intensivbetten in der Stadt sind aktuell 16 frei.

Corona in Bottrop: Sonntag, 3. Oktober

Update, 3. Oktober, 8.35 Uhr: Die Sieben-Tages-Inzidenz ist am Wochenende stabil geblieben, am Samstag stieg sie leicht und sank am Sonntag wieder auf den Wert von Freitag: 46,0. Zu Sonntag sind zwei Neuinfektionen gemeldet worden. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt weiterhin bei 121.

In Bottrop hat die Quote der vollständig Geimpften nun die 75 Prozent überstiegen: Mehr als Dreiviertel der Gesamtbevölkerung ist zweimal geimpft. Bei den über 18-Jährigen sind sogar fast 90 Prozent vollständig geimpft. Insgesamt wurden in Bottrop 89.096 Menschen doppelt geimpft, die erste Impfung haben 92.850 Personen bekommen.

Corona in Bottrop: Freitag, 1. Oktober

Update, 1. Oktober, 9.22 Uhr: Seit Wochenbeginn war die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop gesunken; zu Freitag steigt sie aber wieder sprunghaft an: Das Landeszentrum Gesundheit (LZG NRW) meldet nun eine Inzidenz von 46 (plus 8,5). Binnen 24 Stunden sind 20 neue Infektionen dazu gekommen. Die Gesamtzahl der Coronafälle seit Pandemiebeginn steigt damit auf 6289.

Rund 190 Bottroper sind akut erkrankt, schätzt das LZG. Zwei Covid-19-Fälle werden in Bottrop auf einer Intensivstation behandelt; invasiv beatmet werden müssen sich nach Angaben des Divi-Intensivregisters nicht (Stand 1. Oktober).

Für NRW wird die Inzidenz aktuell mit 55,9 angegeben. Zudem gelten ab heute weitere Lockerungen bei den Coronaregeln in NRW. Mehr dazu lesen Sie hier.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 30. September

Update, 30. September, 15.10 Uhr: In den Krankenhäusern sind im Jahr 2020 genau 284 Patienten aus Bottrop mit oder wegen einer Covid-19-Infektion stationär behandelt worden. Das haben die Statistiker vom Landesamt IT.NRW aus der jetzt vorliegenden Krankenhausstatistik ermittelt. Dabei zählten sie mehr Männer mit einer nachgewiesenen Corona-Diagnose, nämlich 163.

Die Statistik schlüsselt auch auf, welche Altersgruppen besonders betroffen waren. Gut ein Viertel der Bottroper Patienten mit Corona-Infektion waren zwischen 70 und 80 Jahren alt – nämlich 72 an der Zahl. Knapp 21 Prozent zählten 60 bis 70 Jahre, rund 18 Prozent 80 Jahre und älter.

Den niedrigsten Anteil mit knapp sechs Prozent wiederum hatte in Bottrop die Altersgruppe der 30- bis 40-Jährigen. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass die Gruppe der unter 30-Jährigen (gut sieben Prozent) in dieser Statistik zusammengefasst und nicht weiter nach Jahrzehnten aufgeschlüsselt wurde.

Zum Vergleich der Städte untereinander haben die Statistiker auch eine Quote der wegen oder mit Corona behandelten Patienten je 100.000 Einwohner errechnet. Die liegt in Bottrop bei 242 – und damit landesweit im Mittelfeld. Die höchsten Quoten je 100.000 Einwohner gab es in Gelsenkirchen mit 380, gefolgt von Duisburg (370) und Remscheid (361). Die niedrigsten Quoten ermittelten die Statistiker für Münster (93), den Kreis Siegen-Wittgenstein (117) und den Kreis Coesfeld (133).

Landesweit wurden im vergangenen Jahr 40.648 Patientinnen und Patienten mit Wohnort in Nordrhein-Westfalen mit oder wegen einer Covid-19-Infektion stationär in Krankenhäusern behandelt. Das entspricht einem durchschnittlichen Verhältnis von 227 Patienten je 100.000 Einwohner in NRW

Update, 30. September, 8.48 Uhr: Der Trend setzt sich fort – die Wocheninzidenz in Bottrop sinkt weiter und liegt am Donnerstag bei 37,5 (minus 4,3). Damit hat Bottrop von den Ruhrgebietsstädten die niedrigste Inzidenz; Bochum liegt mit 37,6 aber fast gleichauf. Der NRW-Schnitt wird vom LZG mit 55,9 angegeben.

Binnen 24 Stunden sind 13 Neuinfektionen dazu gekommen (Coronafälle insgesamt: 6269). Nur noch 180 Bottrop sind nach Schätzungen des LZG akut infiziert. Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bi 121.

Auf den Intensivstationen in Bottrop werden zwei Covid-19-Fälle behandelt (Stand Divi-Intensivregister, 29. September, 14.19 Uhr). Diese Patienten müssen nicht invasiv beatmet werden. Insgesamt sind von 43 Intensivbetten in der Stadt 25 belegt.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 29. September

Update, 29. September, 8.50 Uhr: Erneut meldet das LZG für Bottrop eine gesunkene Wocheninzidenz; der Wert liegt am Mittwoch bei 41,7 (minus 2,6). Binnen 24 Stunden sind 13 neue Infektionen gezählt worden, die Gesamtzahl der Coronafälle seit dem Beginn der Pandemie liegt nun bei 6256.

Schätzungsweise 190 Bottroper sind akut erkrankt. Zwei Covid-19-Patienten werden auf Bottroper Intensivstationen behandelt. Die Zahl der Verstorbenen beträgt weiter 121.

Im Landesschnitt wird die Sieben-Tage-Inzidenz mit 53,9 angegeben.

Corona in Bottrop: Dienstag, 28. September

Update, 28. September, 8.40 Uhr: Die sinkende Tendenz setzt sich vor, die Wocheninzidenz liegt am Dienstag in Bottrop bei 44,3 (minus 1,7). Damit gehört Bottrop zu den Städten mit den niedrigsten Inzidenzen im Ruhrgebiet. Der landesweite Schnitt wird am Dienstag mit 55,6 angegeben.

Das LZG registriert drei Neuinfektionen. Rund 210 Bottroper gelten als akut infiziert. Die Zahl der Todesfälle hat sich auf 121 erhöht.

Auf den Bottroper Intensivstationen wird laut Divi-Intensivregister aktuell kein Covid-19-Patient behandelt (Stand 28. September, 3.19 Uhr). Für den Überblick: Mit anderen Fällen sind 24 der insgesamt 43 Intensivbetten in der Stadt belegt.

Corona in Bottrop: Montag, 27. September

Update, 27. September, 8.55 Uhr: Die Wocheninzidenz in Bottrop unterliegt weiter leichten Schwankungen und sinkt am Montag auf 46,0 (minus 0,9). Eine Neuinfektion ist dazu gekommen, so dass sich die Gesamtzahl der Coronafälle seit Pandemieausbruch auf nun 6240 summiert.

Laut Schätzungen des Landeszentrum Gesundheit sind 230 Bottroper noch akut infiziert. Ein Corona-Patient wird auf einer Bottroper Intensivstation behandelt und invasiv beamtet.

Das Team des Bottroper Impfzentrums hat am vergangenen Freitag seine letzte Spritze gesetzt. Nun sollen die Ärzte alleine das Impfen übernehmen, unterstützt nur durch eine „koordiniere Covid-Impfeinheit“ der Stadt, die regelmäßig mobile Impfaktionen anbieten will. Man kann sich in Bottrop bei allen Hausärzten impfen lassen sowie bei einigen Fachärzten. Hier gibt es eine Übersicht über die Praxen.

Corona in Bottrop: Sonntag, 26. September

Update, 26. September, 10.45 Uhr: Die Sieben-Tages-Inzidenz ist leicht gestiegen auf 46,9. Acht Neuinfektionen binnen 24 Stunden meldet das LZG für Bottrop. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt derzeit bei rund 260.

Weiterhin wird ein Covid-Patient auf der Intensivstation behandelt und muss invasiv beatmet werden. Die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus stagniert bei 120.

Corona in Bottrop: Freitag, 24. September

Update, 24. September, 8.30 Uhr: Erneut meldet das Landeszentrum Gesundheit für Bottrop einen leichten Anstieg der Wocheninzidenz auf jetzt 50,3 (plus 1,7). Damit liegt Bottrop aber immer noch unter dem NRW-Schnitt von aktuell 61,2.

Binnen 24 Stunden sind 15 Neuinfektionen dazu gekommen. Das LZG schätzt, dass noch rund 280 Bottroper akut erkrankt sind. Ein Covid-19-Fall wird auf einer Bottroper Intensivstation behandelt und invasiv beamtet.

Die Zahl der Bottroper, die in Verbindung mit Corona verstorben sind, liegt weiter bei 120.

Ende des Monats schließen alle Impfzentren in NRW. Das Bottroper Impfzentrum am Südring 79 hat heute seinen letzten Öffnungstag. Wer die Gelegenheit noch nutzen möchte: Das Impfzentrum ist von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Kontakt: 02041 372380.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 23. September

Update, 23. September, 8.20: Die Inzidenz in Bottrop ist leicht gestiegen auf 48,6. Damit ist sie aber immer noch die niedrigste im Ruhrgebiet vor Herne und Bochum mit 49,1. Zu Donnerstag wurden 19 Neuinfektionen gemeldet.

Aktuell zählt das LZG für Bottrop rund 290 Infizierte. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 120. Besonders gestiegen ist die Inzidenz wieder unter Schülern. Bei den Zehn- bis 14-Jährigen stieg sie von 100,3 auf 160,5, bei den Fünf- bis Neunjährigen nur leicht von 119,5 auf 139,4.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 22. September

Update, 22. September, 8.15: Die Inzidenz in Bottrop ist erneut leicht gesunken und liegt am Mittwoch bei 46,9 und damit merklich unter dem NRW-Schnitt von 65,2. Es wurden zwölf Neuinfektionen binnen 24 Stunden für Bottrop gemeldet.

Vor allem bei den Kindern macht sich der Rückgang der Neuinfektionen bemerkbar. Lag die Inzidenz bei den Zehn- bis 14-Jährigen vor einer Woche noch bei fast 300, ist sie nun auf 80,3 gesunken. Auch in den anderen Schüler-Altersgruppen ist sie deutlich niedriger als vor sieben Tagen. Unter den Null- bis Vierjährigen gab es seit fünf Tagen keine Neuinfektionen.

Die höchste Inzidenz in Bottrop haben aktuell trotzdem noch die 15- bis 19-Jährigen mit 127,9. Danach folgen die 30- bis 34-Jährigen mit 108,9.

Corona in Bottrop: Dienstag, 21. September

Update, 21. September, 11.36 Uhr: Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) meldet, dass in Bottrop zwei weitere Menschen an oder mit Corona verstorben sind. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie in Bottrop 120 Menschen gestorben.

Die Wocheninzidenz ist noch einmal minimal gesunken, sie liegt nach Angaben des LZG nun bei 48,6 (minus 0,9). Dabei meldet das LZG für Bottrop acht Neuinfektionen – Stand Dienstag, 0 Uhr. Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie in Bottrop bisher 6181 Menschen infiziert. Als aktuell infiziert gelten noch 310 Menschen, die Zahl der Genesenen schätzt das LZG auf 5700.

Auf den Intensivstationen in Bottrop wird derzeit ein Corona-Patient behandelt, er wird invasiv beatmet. Von den derzeit 43 Intensivbetten in der Stadt sind aktuell 22 belegt – so der Stand im DIVI-Intensivregister am Dienstagvormittag.

Corona in Bottrop: Montag, 20. September

Update, 20. September, 8.30 Uhr: Am zweiten Tag in Folge werden vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) keine Neuinfektionen für Bottrop gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 49,4 (minus 0,9).

Akut erkrankt sind noch rund 340 Bottroper. Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 118.

Weiterhin werden auf den Bottroper Intensivstationen zwei Covid-19-Fälle behandelt und invasiv beatmet. Von den 43 Intensivbetten in der Stadt sind insgesamt 27 belegt.

Corona in Bottrop: Sonntag, 19. September

Update, 19. September, 8.45 Uhr: Die Inzidenz ist erneut gesunken und wird am Sonntag für Bottrop mit 50,3 angegeben. Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW registriert keine neuen Infektionen. Die Gesamtzahl der Coronafälle seit dem Ausbruch der Pandemie 2020 bleibt daher bei 6173.

Auch die Zahl der Todesfälle hat sich nicht verändert (118). Rund 360 Bottroper, schätzt das LZG, sind noch akut an Covid-19 erkrankt.

Zwei Patienten werden dabei auf einer Bottroper Intensivstation behandelt und invasiv beatmet.

Corona in Bottrop: Samstag, 18. September

Update, 18. September, 10.22 Uhr: Die Wocheninzidenz in Bottrop liegt jetzt deutlich unter dem Landesschnitt (77,7): Sie wird am Samstag mit 59,6 angegeben (minus 11,1). Zwölf neue Infektionen zählt das Landeszentrum Gesundheit NRW in der Stadt. Noch rund 380 Bottroper sollen akut erkrankt sein. Die Zahl der Verstorbenen bleibt unverändert bei 118.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden weiterhin zwei Covid-19-Fälle behandelt und invasiv beatmet.

Corona in Bottrop: Freitag, 17. September

Update, 17. September, 8.55 Uhr: Die Zahl der Coronainfektionen steigt weiter: Zu Freitag sind 18 neue Erkrankungen registriert worden. Damit liegt die Gesamtzahl der Coronafälle seit Pandemiebeginn nun bei 6161. 380 Bottroper sind nach Schätzungen des LZG akut infiziert.

Gleichzeitig sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop leicht auf 70,7. Zum Vergleich: Der Landesschnitt wird mit dem Wert von 81,8 angegeben.

Auf den Bottroper Intensivstationen hat sich gegenüber Donnerstag zahlenmäßig nichts geändert: Es werden weiterhin zwei Covid-19-Fälle intensivmedizinisch behandelt und invasiv beatmet.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 16. September

Update, 16. September, 8.20 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz hat sich kaum verändert und wird am Donnerstag für Bottrop mit 74,1 angegeben. Innerhalb von 24 Stunden sind 14 neue Infektionen dazu gekommen (Fälle insgesamt: 6143). Noch 400 Bottroper gelten als akut infiziert.

Das LZG meldet für Bottrop allerdings einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona, somit steigt die Zahl der Verstorbenen auf 118.

Zwei Covid-19-Patienten werden aktuell auf einer Bottroper Intensivstation behandelt und auch invasiv beatmet. Laut Divi-Intensivregister sind insgesamt 21 der 43 Intensivbetten in der Stadt belegt.

Landesweit liegt die Inzidenz mit 87,9 oberhalb des Bottroper Wertes.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 15. September

Update, 15. September, 8.33 Uhr: Das LZG meldet für Bottrop eine Sieben-Tage-Inzidenz von 72,4 (minus 13,6). Zu Mittwoch sind zwölf Neuinfektionen dazu gekommen, die Gesamtzahl der Coronafälle summiert sich damit auf 6129.

Rund 420 Bottroper gelten als akut infiziert. Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 117.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden derzeit drei Covid-19-Fälle behandelt, zwei von ihnen werden invasiv beatmet. Wie der Bottroper Krisenstabsleiter am Dienstagnachmittag mitteilte, werden insgesamt 15 Corona-Patienten in Bottroper Krankenhäusern behandelt – sie sind alle ungeimpft.

Corona in Bottrop: Dienstag, 14. September

Update, 14. September, 8.10 Uhr: Unverändert liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop am Dienstag bei 86,0. Binnen 24 Stunden sind sechs Neuinfektionen dazu gekommen. Damit hat das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW für Bottrop seit Pandemie-Beginn insgesamt 6117 Corona-Fälle registriert.

Rund 430 Bottroper gelten als akut infiziert. Die Zahl der Verstorbenen liegt weiter bei 117.

Unterdessen werden auf den Bottroper Intensivstationen vier Covid-19-Fälle behandelt. Einer der Patienten wird invasiv beatmet. Insgesamt sind von den 43 Intensivbetten, die in Bottrop gezählt werden, aktuell 22 belegt. Daran machen die Covid-19-Fälle eine Quote von 9,1 Prozent aus.

Corona in Bottrop: Montag, 13. September

Update, 13. September, 8.20 Uhr: Die Sieben-Tages-Inzidenz in Bottrop ist erneut leicht gesunken und liegt nach fünf gemeldeten Neuinfektionen am Montag bei 86,0. Aktuell gelten rund 450 Bottroper als infiziert.

Bereits am Wochenende hatte es einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit einer Covid-Infektion gegeben. Bei der Toten handelt es sich laut Angaben des Landeszentrums für Gesundheit um eine Frau zwischen 50 und 54 Jahren.

Aktuell werden vier Covid-Patienten auf der Intensivstation behandelt, einer von ihnen muss invasiv beatmet werden.

Corona in Bottrop: Sonntag, 12. September

Update, 12. September, 9.09 Uhr: Am Sonntag meldet das Landeszentrum Gesundheit für Bottrop 15 Neuinfektionen. Das sind nur noch halb soviele Fälle wie am Freitag. Die Wocheninzidenz sinkt deshalb auf 89,4 (minus 1,7).

Als akut erkrankt gelten nach Schätzungen des LZG rund 460 Bottroper.

Landesweit ist die Inzidenz erneut eicht gesunken, und zwar auf 100,8.

Corona in Bottrop: Freitag, 10. September

Update, 10. September, 8.49 Uhr: Zu Freitag meldet das Landeszentrum Gesundheit für Bottrop 30 Neuinfektionen. Die Wocheninzidenz steigt leicht auf 97,1 (plus 0,9).

Als akut erkrankt gelten nach Schätzungen des LZG rund 450 Bottroper. Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben sind, steigt auf 116.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden jetzt drei Patienten mit einer Covid-19-Infektion behandelt, zwei von ihnen werden invasiv beatmet.

Landesweit ist die Inzidenz leicht gesunken, und zwar auf 106,9.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 9. September

Update, 9. September, 8.35 Uhr: Die Sieben-Tages-Inzidenz in Bottrop ist unter die 100er-Marke gesunken und liegt am Donnerstag bei 96,3. Es wurden 22 Neuinfektionen gemeldet, 440 Bottroper gelten aktuell als infiziert.

Deutlich gesunken ist die Inzidenz vor allem bei den Jüngeren. Bei den Zehn- bis 19-Jährigen, bei denen der Wochenwert vor zehn Tagen noch deutlich über 500 lag, liegt er am Donnerstag nur noch bei 219,9. Die Inzidenz der Null- bis Neunjährigen ist auf 86,4 gesunken.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 8. September

Update, 8. September, 8.50 Uhr: Die Wocheninzidenz in Bottrop ist erneut gesunken, und zwar auf 111,6 (minus 6,0). Allerdings sind zu Mittwoch 20 Neuinfektionen dazu gekommen. Damit zählt das Landeszentrum Gesundheit nun insgesamt 6020 Coronafälle seit Pandemiebeginn.

Zwei Covid-19-Fälle werden derzeit auf einer Bottroper Intensivstation behandelt und invasiv beatmet.

Landesweit liegt die Inzidenz nun bei 109,4.

Corona in Bottrop: Dienstag, 7. September

Update, 7. September, 9.30 Uhr: Nur zwei Neuinfektionen sind zu Dienstag für Bottrop gemeldet worden. Damit sinkt die Sieben-Tages-Inzidenz auf 117,6. Vergangene Woche Dienstag waren elf Neuinfektionen gemeldet worden. Auch landesweit sank die Inzidenz leicht auf 113,7.

Insgesamt gelten rund 440 Bottroper aktuell als infiziert. Zwei müssen auf der Intensivstation behandelt und invasiv beatmet werden.

Corona in Bottrop: Montag, 6. September

Update, 6. September, 8.53 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop bleibt auch zu Beginn der neuen Woche auf einem hohen Niveau: Das Landeszentrum Gesundheit NRW gibt den Wert mit 129,5 an (minus 2,6). Landesweit liegt Bottrop damit im Mittelfeld, die höchste Inzidenz hat aktuell Leverkusen (244,7) und die niedrigste Coesfeld (37,6). Die Inzidenz im NRW-Schnitt beträgt 115.

Zu Montag werden sieben Neuinfektionen gemeldet (Gesamtzahl der Coronafälle: 5998). Nach Schätzungen des LZG sind 450 Bottroper akut infiziert.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden nach Meldung des Divi-Intensivregisters vier Covid-19-Fälle behandelt. Zwei von ihnen werden invasiv beatmet (Stand 6. September). Insgesamt sind 26 der insgesamt 43 Intensivbetten in der Stadt belegt.

Corona in Bottrop: Sonntag, 5. September

Update, 5. September, 10.43 Uhr: Zu Sonntag meldet das LZG für Bottrop 36 Neuinfektionen, so dass die Gesamtzahl der Corona-Fälle seit Pandemiebeginn nun bei 5991 liegt. Rund 460 Bottroper sind akut erkrankt.

Weiterhin werden laut Divi-Intensivregister vier Covid-19-Fälle auf einer Bottroper Intensivstation behandelt. Einer dieser Patienten wird invasiv beatmet.

Nach zwei Tagen mit sinkender Tendenz ist die Wocheninzidenz für Bottrop nun wieder deutlich gestiegen: auf 132 (plus 17,9). Landesweit wird der Wert am Sonntag mit 114,9 angegeben.

Corona in Bottrop: Samstag, 4. September

Update, 4. September, 14.56 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist zu Samstag erneut gesunken, und zwar auf 114,2 (minus 15,3). Das LZG meldet zudem 18 Neuinfektionen für Bottrop. Als akut infiziert gelten rund 430 Bottroper. Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 115.

Auf den Intensivstationen in Bottrop werden, Stand 4. September, vier Covid-19-Patienten behandelt. Einer davon wird invasiv beatmet.

Corona in Bottrop: Freitag, 3. September

Update, 3. September, 08.15 Uhr: Zu Freitag sind für Bottrop 37 Neuinfektionen gemeldet worden, trotzdem sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz leicht auf 129,5. Unter den Neuinfizierten sind auch zwei über 90-jährige Personen. Aktuell gelten rund 420 Bottroper als infiziert.

Auf den Intensivstationen hat sich die Lage bislang noch nicht verschärft. Zwei Covid-Patienten werden aktuell behandelt, keiner von ihnen muss invasiv beamtet werden. Die Zahl der Todesfälle bleibt weiterhin bei 115.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 2. September

Update, 2. September, 11.55 Uhr: Nach Auskunft der Stadt Bottrop geht die hohe Zahl der Neuinfektionen – 39 binnen 24 Stunden – nicht auf ein bestimmtes Ausbruchsgeschehen zurück. „Wenn auch jetzt oft mehrere Personen in Familien betroffen sind“, ergänzt Stadtsprecher Andreas Pläsken. Es gebe auch Sekundärfalle an Schulen, also Ansteckungen innerhalb einer Schulgemeinde. Ansonsten gingen die Infektionen aber generell „quer durch die Bank“.

Update, 2. September, 8.57 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop ist zu Donnerstag sprunghaft angestiegen und liegt nun bei 136,3 (plus 15,3).Landesweit ist die Inzidenz leicht gesunken auf jetzt 120.

Binnen 24 Stunden sind 39 Neuinfektionen hinzu gekommen. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 5900 Corona-Fälle gemeldet. Nach Schätzungen des LZG sind rund 400 Bottroper akut infiziert. Die Zahl der Verstorbenen bleibt unverändert bei 115.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden nun zwei Covid-19-Fälle behandelt. Laut Divi-Intensivregister muss aber niemand invasiv beatmet werden.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 1. September

Update, 1. September, 8.25 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop ist erstmals seit Wochen wieder deutlich gesunken. RKI und LZG melden am Mittwoch einen Wochenwert von 121,0 für Bottrop, 21 Neuinfektionen gibt es. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt weiterhin bei 115.

Von den Neuinfektionen sind vor allem Kinder und Jugendliche betroffen. Lesen Sie hier, wie Familien mit der Situation an den Schulen umgehen.

Derzeit wird in Bottrop ein Covid-Patient auf der Intensivstation behandelt. In den Nachbarstädten steigen die Zahlen der Patienten auf den Intensivstationen, in Essen sind es mittlerweile 21, von denen 18 beatmet werden müssen. In Oberhausen sind es drei Patienten, in Gelsenkirchen zwei.

Lesen Sie hier die Corona-Nachrichten im Juni, Juli und August

Lesen Sie hier die Corona-Nachrichten im April und Mai


Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt’s hier: Bottrop


Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close