News

Bei der Nutzung von Sonnenkraft liegt Bottrop auf Platz eins

Bottrop. 
Zum vierten Mal in Folge liegt Bottrop in Sachen Sonnenenergie vorne. So viele Haushalte können die Bottroper Solaranlagen insgesamt versorgen.

Bottrop ist bei der Nutzung von Sonnenenergie wieder Spitzenreiterin unter allen kreisfreien NRW-Großstädten. Zum vierten Mal in Folge liegt die Stadt bei der Photovoltaik-Leistung professional Kopf der Bevölkerung auf dem ersten Platz. In keiner anderen Großstadt im Land sei NRW die Leistung der Photovoltaikanlagen auf Dächern und Flächen so groß wie in Bottrop, hält sich auch die Innovation Metropolis-Administration-Gesellschaft zu gute.

Nicht nur Land und Stadt hätten die Bürgerinnen und Bürger bei der Solaroffensive finanzielle unterstützt, sondern praktisch auch das Innovation-Metropolis-Crew mit seinen mehr als 300 Energieberatungen seit Januar 2021. „Wir haben Bottrop von einer Kohlestadt in eine Klimastadt verwandelt“, sagt ICM-Geschäftsführer Burkhard Drescher. Auch nach Abschluss des Klimaschutzmodellprojektes können sich die Anwohner in Bottrop über die finanzielle Unterstützung hinaus bei der energetischen Sanierung ihrer Gebäude auch kostenlos beraten lassen. „Damit befähigen wir Menschen zur Energiewende und hängen alle anderen NRW-Städte bei der Nutzung von Sonnenenergie ab“, erklärte Drescher.

Fördergelder der Stadt für Solarstromanlagen sind schnell ausgeschöpft

Mit der Bottroper Solaroffensive seien auch in diesem Jahr insgesamt rund 60.000 Euro an Fördergeldern bereit gestellt worden. „Wir sind stolz darauf, weiterhin Vorreiterin in Sachen Photovoltaik zu sein. Das Interesse und Engagement der Bottroperinnen und Bottroper an selbsterzeugtem Solarstrom ist nach wie vor hoch. Deshalb stellen wir immer wieder Fördermittel zur Verfügung, die stets sehr begehrt sind und rasch ausgeschöpft werden“, sagte auch Oberbürgermeister Bernd Tischler.


Zum Stichtag 31. Dezember listet die Bundesnetzagentur insgesamt 1759 Photovoltaikanlagen in Bottrop auf. Sie verfügen über eine Nennleistung von 36.883,4 Kilowatt-Peak. Umgerechnet auf die Einwohnerzahl entfallen rund 314,2 Watt-Peak auf jeden Bottroper – ein Spitzenwert, den keine andere kreisfreie NRW-Stadt erreicht, unterstreicht die Innovation Metropolis-Managementgesellschaft. Auch bezogen auf die Fläche des Stadtgebietes liegt Bottrop mit 366,6 Watt-Peak professional Quadratkilometer vorne. Die Bottroper PV-Anlagen produzieren jährlich rund 35 Millionen Kilowattstunden Strom. Dies entspricht der Versorgung von intestine 12.000 Vier-Personen-Haushalten. Außerdem können so etwa 12.824 Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden.


+++ Nachrichten aus Bottrop direkt ins Postfach:Hier geht es zum Bottrop-Publication +++


Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt’s hier: Bottrop


Supply hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.