News

Alec Baldwin erschießt Frau beim Filmdreh – Tragischer Unfall

Santa Fe 
Es war offenbar ein tragischer Unfall. Baldwin benutze eine Requisitenwaffe. Der Regisseur des Films wurde ebenfalls schwer verletzt.

  • Drama am Set mit Alec Baldwin: Der Schauspieler hat die Kamerafrau Halyna Hutchins erschossen
  • Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich wohl um einen tragischen Unfall
  • Die Waffe sollte eigentlich mit Platzpatronen geladen sein. Das ist bisher bekannt

Bei den Dreharbeiten für einen Western hat der Schauspieler Alec Baldwin (68) eine Kamerafrau tödlich und den Regisseur und Drehbuchautor schwer verletzt. Halyna Hutchins und Joel Souza “wurden angeschossen und verwundet, als Alec Baldwin eine Schusswaffe abfeuerte, die bei den Dreharbeiten zu dem Film ‘Rust’ verwendet wurde”, erklärte die Polizei der Stadt Santa Fe in der Nacht zum Freitag. Der Vorfall ereignete sich auf der Bonanza Creek Ranch in New Mexico.

Per Notruf sei die Polizei zu dem Set gerufen worden. Laut Mitteilung der Polizei wurde die 42-jährige Halyna Hutchins mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen und dort für tot erklärt. Der 48-jährige Souza, sei im Krankenwagen zu einem anderen Krankenhaus in Santa Fe gebracht worden. Er werde dort auf der Intensivstation behandelt. “The Hollywood Reporter” berichtete unter Verweis auf Polizeiangaben, er schwebe in Lebensgefahr. Souza hatte zuvor den Cop-Thriller “Crown Vic” inszeniert (dt. Titel: „Im Netz der Gewalt“).


“The Hollywood Reporter” zitierte zudem einen Sprecher der Produktionsfirma, wonach es sich um einen Unfall gehandelt habe. Die Waffe, die am Set verwendet wurde, hätte demnach mit Platzpatronen geladen sein sollen.


Wie Juan Rios, Sprecher der Polizei von Santa Fe, erläuterte, habe sich der Schuss mitten in einer Szene gelöst. Die Ermittler würden nun Augenzeugen befragen. “Wir untersuchen aktuell welche Art Projektil und wie die Waffe benutzt wurde”, so Rios. Strafrechtliche Vorwürfe wurden nach Angaben der Polizei bislang nicht erhoben.

Produktionsfirma kondoliert und stoppt Dreharbeiten

Das Sprecherteam von Baldwin reagierte zunächst nicht auf eine Anfrage. Der Schauspieler hatte am Tag vor dem Vorfall ein Foto von sich in Westernkleidung und mit grauem Bart auf Instagram gestellt.

Die Produktionsfirma des Filmes “Rust Movie Productions LLC” kondolierte Hutchins’ Familie in einer Mitteilung. Zudem sei “die komplette Filmcrew absolut geschockt von der heutigen Tragödie.” Die Produktion des Filmes sei auf unbestimmte Zeit gestoppt.

Die Bonanza Creek Ranch, wo sich die Tragödie ereignete, ist als Westernkulisse äußerst berühmt. Mehrere große Hollywood-Western, wie “Feinde”, “Todeszug nach Yuma” und “Cowboys vs Aliens” wurden dort gedreht.

Alec Baldwin erschießt Kamerafrau: Einen vergleichbaren Unfall gab es schon einmal

Einen ähnlichen Vorfall hatte es 1993 gegeben: Damals starb der Schauspieler Brandon Lee, Sohn des Kampfsportstars Bruce Lee, am Set des Films “The Crow” durch einen Bauchschuss. Die Autopsie ergab, dass Lee von einer Kugel scharfer Munition getroffen worden war, die im Lauf der Waffe stecken geblieben war und sich durch die Detonation einer Platzpatrone gelöst hatte. Der mit den Ermittlungen beauftragte Staatsanwalt beschied auf Fahrlässigkeit.

Baldwin ist als Ko-Produzent und Hauptdarsteller an den Dreharbeiten für “Rust” beteiligt. In dem Western verkörpert er Harland Rust, einen Gesetzlosen, der mit seinem wegen Mordes zum Tode verurteilten Enkel vor dem Gesetz flieht.

Der 63-Jährige ist unter anderem für seine Hauptrolle in der Literaturverfilmung “Jagd auf Roter Oktober” von 1990 und Auftritte in der Filmreihe “Mission: Impossible” bekannt. Während der Amtszeit von Donald Trump imitierte er den mittlerweile Ex-US-Präsidenten regelmäßig in der Sendung “Saturday Night Live”. Seit 2012 ist der Schauspieler mit Hilaria Baldwin verheiratet, sie haben sechs Kinder. Aus seiner Ehe mit der Schauspielerin Kim Basinger hat Baldwin Tochter Ireland. (AFP/dpa/lah)


Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt’s hier: Panorama


Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *