News

Auch SSV Buer kann die SpVgg Horsthausen nicht stoppen

Buer. 
Landesligist SSV Buer unterlag dem Tabellenführer mit 2:3 – das wäre zu verhindern gewesen, wie Trainer Misel Zec befand.

Auch der SSV Buer gelang es nicht, die makellose Weste der SpVgg Horsthausen in der Fußball-Landesliga zu beschmutzen. Der Tabellenführer aus Herne gewann an der Löchterheide mit 3:2 und landete damit den siebten Sieg im siebten Spiel.

Die Rothosen folgen mit acht Punkten Rückstand auf Rang sechs. „Es war mehr drin, auf jeden Fall“, meinte SSV-Trainer Misel Zec. „Wir haben leider die erste Halbzeit verschlafen und das Spiel aufgrund unserer individuellen Fehler, die zu den Gegentoren führten, verloren.“

Ex-Resser Jubt trifft für die Herner zur Führung

Besonders ärgerlich fand er die Fehler, die vor dem 0:1 und vor dem 0:2 gemacht wurden. Obwohl die Zuteilung nach Ecken klar abgesprochen war, stand der ehemalige Resser Sven Jubt frei vor Torwart Kevin van Holt und hatte keine Mühe, die Gäste aus Herne in Führung zu bringen.


Ein von Marvin Sachsenweger verursachter Foulelfmeter ging dem zweiten Gegentreffer voraus.


Zu diesem Zeitpunkt war noch keine Viertelstunde vorbei. „Erst danach haben wir ins Spiel gefunden“, stellte Misel Zec fest. Seine Mannschaft bekam Zugriff, ohne allerdings zwingend zu wirken.

Auch die zweite Hälfte begann für die SSV Buer mit einem Schock. Sie kassierte das 0:3. Trotzdem gab sie sich nicht geschlagen. Zwei Spieler, die am Freitagabend in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kamen, brachten die Gastgeber auf 2:3 heran. Aber ihre Treffer fielen zu spät, um der Begegnung eine Wende geben zu können.

So haben sie gespielt

Tore: 0:1 (5.), 0:2 (14., Foulelfmeter), 0:3 (46.), 1:3 Yves Brooklyn Bienk (49.), 2:3 Mikail Konomis (90.).

SSV Buer: van Holt, Serhan, Schleking, Sell, Zogaj (57. Konomis), Bienk (69. Gummels), Heinsen, Mutluer, Keles, Sachsenweger (80. Dziabel), Basar. mik


Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close